Bei der Vertrterversammlung im November wurden Gründe für die Fusions-Absicht genannt.
+
Bei der Vertrterversammlung im November wurden Gründe für die Fusions-Absicht genannt.

Großer Partner sitzt in Dortmund

Volksbanken-Fusion juristisch vollzogen - ab November hat das auch Folgen für die Kunden 

  • Markus Weßling
    vonMarkus Weßling
    schließen

Jetzt ist es auch juristisch umgesetzt: Die Volksbank Waltrop hat mit der Dortmunder Volksbank fusioniert. Für die Kunden ändert sich erst einmal nichts - aber ab November schon.

  • Die Vertreterversammlungen beider Banken hatten mit großer Mehrheit für die Fusion gestimmt
  • Jetzt ist sie juristisch umgesetzt
  • Das sind die Folgen

Die Volksbank Waltrop ist seit Mittwoch  offiziell nicht mehr eigenständig. Die rechtliche Verschmelzung mit der Dortmunder Volksbank ist durch die Eintragung in das Genossenschaftsregister Dortmund jetzt auch juristisch vollzogen. Der Fusion hatten die Mitglieder beider Banken mit großer Mehrheit zugestimmt. Der Zusammenschluss erfolgt rückwirkend zum 1. Januar 2020. Die neue gemeinsame Volksbank verfügt nach eigenen Angaben über eine Bilanzsumme von rund acht Milliarden Euro und zählt damit zu den größten in Deutschland. Insgesamt werden die fast 300.000 Mitglieder und Kunden von gut 1170 Mitarbeitern in 61 Geschäftsstellen betreut. 

Mit der technischen Fusion gibt es neue Kontodaten

Zum bisherigen Geschäftsgebiet der Volksbank Waltrop, das jetzt in der Fusion aufgeht, gehören auch unter anderem Datteln und Oer-Erkenschwick. Somit gehören auch die Geschäftsstellen dort künftig zur Volksbank Dortmund. Für die Kunden entsteht durch den rechtlichen Zusammenschluss der beiden Banken laut Mitteilung „aktuell noch kein Handlungsbedarf“. Erst mit der technischen Fusion am 7. November und der damit verbundenen Zusammenführung der Datenbestände werden sich für die Mitglieder und Kunden der ehemaligen Volksbank Waltrop die Kontodaten (IBAN und BIC) ändern. Sie werden rechtzeitig über alle anstehenden Veränderungen informiert und unterstützt. Ansonsten, versicherte das bisherige Vorstandsmitglied der Volksbank Waltrop, Ludger Suttmeyer, werde sich für die Kunden hinsichtlich ihrer Ansprechpartner nichts ändern. 

Suttmeyer und Mersmann sollen in den Vorstand aufrücken

Geleitet wird die fusionierte Volksbank seit dem Zeitpunkt der Eintragung nun durch fünf hauptamtliche Vorstandsmitglieder. Suttmeyer und sein Kollege Gregor Mersmann sollen nach einer durch die zuständige Bundesanstalt vorgeschriebenen Qualifizierungszeit von einem Jahr ebenfalls in den Vorstand aufrücken. Bis dahin fungieren sie als Generalbevollmächtigte.

Die Volksbank half örtlichen Unternehmen in der Corona-Krise. 

Bargeld im Schließfach aufbewahren? Das sagt die Volksbank zu dieser Idee.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Wetter in NRW: Hitzewelle baut sich auf - es wird heiß
Wetter in NRW: Hitzewelle baut sich auf - es wird heiß
Kommunalwahl im Kreis Recklinghausen: Fünf Fragen an Landratskandidat Bodo Klimpel
Kommunalwahl im Kreis Recklinghausen: Fünf Fragen an Landratskandidat Bodo Klimpel
Europa-League auf Schalke: Polizei rechnet nicht mit Problemen - Inter Mailand trifft auf Getafe
Europa-League auf Schalke: Polizei rechnet nicht mit Problemen - Inter Mailand trifft auf Getafe
Kommunalwahl: Die "PARTEI" will in Marl jetzt doch an die Macht – ganz im Ernst
Kommunalwahl: Die "PARTEI" will in Marl jetzt doch an die Macht – ganz im Ernst
Vom witzigen Irrtum zum späteren Künstlernamen
Vom witzigen Irrtum zum späteren Künstlernamen

Kommentare