+
Die Waltroper Schüler vor der Abfahrt nach Polen.

Im Bus unterwegs

Waltroper Realschüler sind auf dem Weg nach Polen - das ist ihr Programm 

  • schließen

Waltroper Realschüler sind auf dem Weg nach Polen. Dort wollen sie an einer wichtigen Gedenkveranstaltung teilnehmen.

20 Schüler der Waltroper Realschule haben sich mit ihren Lehrern per Bus auf den Weg nach Polen gemacht. Telefonisch erreichten wir die Gruppe am Freitag Nachmittag. Da waren sie kurz vor Breslau. "Die Fahrt verläuft reibungslos", hieß es. 

Waltroper laufen in der Nacht 

Die Schüler sind eingeladen, an der Gedenkfeier in der Kleinstadt Wielun am Sonntag teilzunehmen, mit der an den Beginn des 2. Weltkrieges vor 80 Jahren erinnert wird. Zu dieser Feier werden die Präsidenten Polens und Deutschlands, Andrzej Duda und Frank-Walter Steinmeier, erwartet. In der Nacht zuvor werden einige Waltroper Schüler am symbolträchtigen „Lauf der Erinnerung“ teilnehmen. Der Staffellauf ist rund 90 Kilometer lang und führt von dem Flughafen, von dem am 1. September 1939 deutsche Sturzkampfbomber starteten, nach Wielun. Die Stadt war Ziel eines deutschen Luftangriffs am frühen Morgen. Er gilt als erstes deutsches Kriegsverbrechen im 2. Weltkrieg. Mehr als 1000 Menschen fanden dabei den Tod. Bürgermeisterin Nicole Moenikes und Schulleiterin Elisabeth Dahlhues verabschiedeten die Schüler. 

Waltroper besuchen Schule in Wielun

Sie werden ebenfalls an der Gedenkfeier teilnehmen. Für die Schüler steht am Montag noch der Besuch einer Schule in Wielun sowie beim Fahrzeugbauer Wielton an, der die Mehrheit am Unternehmen Langendorf hält.

Vor 80 Jahren begann in Wieluń der Zweite Weltkrieg: Deutsche Flugzeuge  bombardierten die polnische Stadt ohne Warnung. Nun sind Waltroper zum Gedenken dort.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
Sturmwarnung, Zukunft des Chemieparks Marl, Polizei ermittelt nach Baumsturz, Vulkanausbruch
Sturmwarnung, Zukunft des Chemieparks Marl, Polizei ermittelt nach Baumsturz, Vulkanausbruch
Polizei fragt: Wer kennt diesen tatverdächtigen Sexualstraftäter
Polizei fragt: Wer kennt diesen tatverdächtigen Sexualstraftäter
Wie sicher ist die Zukunft des Chemieparks Marl? Der Standortleiter gibt Auskunft
Wie sicher ist die Zukunft des Chemieparks Marl? Der Standortleiter gibt Auskunft
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben

Kommentare