+
Wasser sprudelt aus dem Gehweg an der oberen Bahnhofstraße.

Bahnhofstraße

Wasser sprudelte aus dem Boden: Experten haben Schaden behoben

  • schließen

Wasser drückte sich am Mittwochmorgen in erheblichen Mengen aus dem Boden. Inzwischen ist der Schaden durch Gelsenwasser behoben.

  • Wasser sprudelte aus dem Gehweg an der Bahnhofstraße.
  • Ein Wasserrohr war gebrochen. 
  • Gelsenwasser hat den Schaden beseitigt.

    Update, 15.48 Uhr:
    Ein Gelsenwasser-Sprecher bestätigt, dass gegen 8 Uhr das Wasser abgedreht worden sei. Betroffen gewesen seien etwa eine Handvoll Haushalte. Inzwischen sei der Schaden wieder behoben. 

Update, 9.48 Uhr:

Inzwischen ist ein Tiefbau-Unternehmen an der Bahnhofstraße eingetroffen. Arbeiter beginnen damit, den Gehweg aufzureißen.

Auch Gelsenwasser ist bereits vor Ort. Die Stelle, an der das Wasserrohr geborsten ist, ist lokalisiert. Es handelt sich um ein Rohr mit einem Durchmesser von 150 Millimetern.

Mehrere Häuser ohne Wasser

Weil der Versorger für die Reparatur das Wasser abgedreht hat, sind aktuell mehrere Häuser auf der Nordseite der Bahnhofstraße ohne Wasser. Nach einer ersten Einschätzung der Mitarbeiter vor Ort sollte die Reparatur heute am frühen Nachmittag abgeschlossen sein. 

Übrigens: Wie Gelsenwasser gebrochene Wasserrohre technisch lokalisiert, lesen Sie hier. Wir haben die Experten vor einiger Zeit bei ihrer Arbeit begleitet.

Was wir zunächst berichteten (7.52 Uhr):

Offenbar gibt es einen Wasserrohrbruch im Bereich der oberen Bahnhofstraße. Am frühen Mittwochmorgen ist aufgefallen, dass dort Wasser in erheblichen Mengen aus dem Boden gedrückt wird. Es sprudelt auf einer Länge von etwa 25 Metern an mehreren Stellen regelrecht aus dem Gehweg.

Waltroper V+E-Chef lässt Gehweg absperren

Bernd Funke, Leiter des Ver- und Entsorgungsbetriebes (V+E), war gegen 7.20 Uhr bereits vor Ort und hat seine Mitarbeiter informiert. Der Gehweg werde jetzt umgehend abgesperrt, es herrscht Unterspülungs-Gefahr. Und die Bahnhofstraße ist in diesem Bereich obendrein direkter Schulweg für Realschüler. Dass mit einem Wasserrohrbruch mitunter nicht zu spaßen ist, zeigte sich vor Jahresfrist an der Niehues-Kreuzung. Auch unter der Dortmunder Straße hatte sich vergangenen Herbst ein Hohlraum aufgetan.

Es ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen

Nur, weil sich das Wasser auf dem Gehweg den Weg ins Freie gesucht hat, muss das nicht heißen, dass genau dort auch ein unterirdisches Wasserrohr geplatzt ist. Die Spezialisten von Gelsenwasser sind informiert. Sie beginnen in Kürze damit, die geborstene Stelle zu suchen und zu reparieren. Vermutlich wird damit zu rechnen sein, dass es auf der Bahnhofstraße in diesem Bereich heute zu Verkehrsbehinderungen kommen wird.

Wir berichten an dieser Stelle, sobald es neue Informationen gibt...

  • Derweil hatten V+E und Feuerwehr ein paar Meter weiter an der Dortmunder Straße noch einen weiteren Einsatz - wegen einer Ölspur.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Das ist am Körper von „Promis unter Palmen“-Teilnehmerin Carina Spack nicht echt
Das ist am Körper von „Promis unter Palmen“-Teilnehmerin Carina Spack nicht echt
So will Kevin Großkreutz sein Dortmunder Lokal und die Jobs seiner 25 Angestellten retten
So will Kevin Großkreutz sein Dortmunder Lokal und die Jobs seiner 25 Angestellten retten
Nachwuchs im Blick - FC 96 Recklinghausen setzt auf neuen Jugendkoordinator
Nachwuchs im Blick - FC 96 Recklinghausen setzt auf neuen Jugendkoordinator
Schwere Zeiten für den integrativen Begegnungs-Bauernhof 
Schwere Zeiten für den integrativen Begegnungs-Bauernhof 
Unappetitliche Bilder: Elf Tonnen Schlachtabfälle verteilen sich auf 650 Metern Fahrbahn
Unappetitliche Bilder: Elf Tonnen Schlachtabfälle verteilen sich auf 650 Metern Fahrbahn

Kommentare