+
Erheblicher Wasserschaden im neuen Seniorenzentrum "Alte Berginspektion" der AWO.

Schwere Schäden in der "Alten Berginspektion" 

Wassereinbruch im AWO-Neubau: Einzug der Senioren muss um Monate verschoben werden

  • schließen

Das hatte sich die AWO auch anders vorgestellt: Nach einem Wassereinbruch im neuen Seniorenzentrum "Alte Berginspektion" muss der Einzug der Bewohner um Monate verschoben werden.

Der Bezugstermin fürs AWO-Seniorenzentrum an der Dortmunder Straße - die AWO investiert hier 15 Millionen Euro - muss wegen eines Wasserschadens erneut verschoben werden – voraussichtlich auf den 1. Februar 2020. Eigentlich hätten am 1. Dezember die ersten 30 Bewohner einziehen sollen. 

Thomas Zarske von der AWO zeigt den verschmorten Schaltschrank.

Erhebliche Schäden an der Elektrik

Im Keller des Seniorenzentrums-Neubaus hatte sich – wohl irgendwann im Laufe des Wochenendes – die Pressverbindung eines 40 Millimeter dicken Trinkwasserohres gelöst. Bis der Schaden im Laufe des Montags entdeckt wurde, stand das Kellergeschoss bereits 80 Zentimeter unter Wasser. Unter anderem wurden die Gebäudehauptverteilung, die Brandmeldeanlage und die Telefonanlage schwer beschädigt. 

Durch diese geplatzte Pressverbindung ist das Wasser ins Gebäude eingedrungen.

Welche Folgen das für die neuen Bewohner, aber auch für die neuen Mitarbeiter hat, lesen Sie am Mittwoch (6.11.) in der WZ und im e-Paper!

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Überfall auf Tankstelle, Festnahme nach tödlicher Messerattacke, Hertener vor Gericht
Überfall auf Tankstelle, Festnahme nach tödlicher Messerattacke, Hertener vor Gericht
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Das wird teuer: Herbe Niederlage für Marler Bürgerinitiative "Rathaussanierung stoppen!" 
Das wird teuer: Herbe Niederlage für Marler Bürgerinitiative "Rathaussanierung stoppen!" 

Kommentare