+
Das Coronavirus hält die Welt in Atem und hat Auswirkungen bis nach Waltrop.

Absagen  

Coronavirus in Waltrop: VHS sagt Veranstaltung ab, auch Kirchen und Banken sind vorsichtig

  • schließen
  • Tamina Forytta
    Tamina Forytta
    schließen
  • Markus Weßling
    Markus Weßling
    schließen

Ein Coronavirus-Fall ist in Waltrop noch nicht bekannt, aber Auswirkungen hat es auch hier: Das Philosophische Café der VHS fällt aus - Referentin Yvonne Hofstetter sagte ab.

  • Auch in Waltrop gibt es mehrere Vorsichtsmaßnahmen wegen des Corona-Virus'
  • Eine Klassenfahrt der Realschule wurde abgesagt
  • In den Gottesdiensten der katholischen Kirche gelten ebenfalls Vorsichtsmaßnahmen.

Update 1. März, 10 Uhr: 

Die VHS Waltrop muss das für Sonntagnachmittag geplante Philosophische Café ausfallen lassen - die Referentin Yvonne Hofstetter sagte kurzfristig ab. Erst am späten Freitagabend habe die Volkshochschule erfahren, dass wegen des Coronavirus' die Münchner Autorin nicht anreisen werde, teilte VHS-Leiter Clemens Schmale mit. Hofstetter habe alle Termine in NRW und Niedersachsen wegen der Ausbreitung des Virus' gecancelt. "Als CEO einer ,Enkeltochter' einer deutschen Großbank wurde ihr die Reise aus Sicherheitsgründen untersagt", so Schmale weiter.

Yvonne Hofstetter


Die VHS machte sich direkt am Samstagmorgen daran, alle rund 60 schon angemeldeten Teilnehmenden per Mail und telefonisch zu erreichen. Glücklich schätze man sich, dass das gut besuchte ChristlicheFreitagsforum zuvor mit Bundespräsident a.D. Christian Wulff planmäßig stattfinden konnte. "Eine für tags darauf geplante Japan-Reise des Ex-Präsidenten hat dieser aus genannten Gründen ebenfalls gecancelt", schreibt Clemens Schmale.

Update 29. Februar, 13.30 Uhr:

Auch bei der heimischen Volksbank bereitet man sich auf das Coronavirus vor, bestätigt Vorstand Ludger Suttmeyer auf Anfrage. Bei dem Geldinstitut gibt es ein Notfallteam, das sich regelmäßig trifft, um Pläne für verschiedene Szenarien vorzubereiten. Das Gremium kam jetzt zu einer Sondersitzung zusammen. Eine der Vorsichtsmaßnahmen, die ab kommende Woche greifen: Es wird keine Begrüßung per Handschlag mehr geben. In den Sozialräumen der Bank und im Eingangsbereich wird es extra Desinfektionsmittel geben. 

Geldautomaten in Waltrop werden öfter gesäubert

Die Mitarbeiter sind auch angehalten, unabhängig von der normalen Reinigung die publikumsintensiven Bereiche wie zum Geldautomaten oder Beratungstheken mehrmals am Tag zu säubern. Geprüft wird auch, welche Mitarbeiter in welchen Abteilungen im Fall der Fälle zur Arbeit kommen müssen. Mitarbeiter in besonderen Funktionen sind auch mit mobilen Arbeitsplätzen ausgestattet, um im Notfall Homeoffice von zu Hause aus zu betreiben.

Italienreise der Realschule Waltrop fällt aus

Das hatten wir zunächst berichtet:

Eigentlich hätte die Realschule Ende kommenden Monats nach Italien reisen wollen. Das fällt jetzt aus. Denn die Reise wäre in die Nähe von Venedig gegangen, also in eine besonders massiv vom Corona-Virus betroffene Region. „Die Reise haben wir abgesagt, das können wir im Moment nicht verantworten“, sagt Schulleiterin Lisa Dahlhues. Natürlich gebe es eine gewisse Enttäuschung bei den Schülern, aber sie habe auch den Eindruck, dass die Dimension des Themas inzwischen bei ihnen angekommen sei. In Oer-Erkenschwick ist ebenfalls eine Italien-Fahrt geplant; dort ist jedoch noch nichts entschieden. 

Gegenbesuch nach Waltrop im Herbst

Die Schulleiterin hofft nun auf die Kulanz der Fluggesellschaft, den die Flüge waren natürlich längst gebucht. Im Herbst steht der Gegenbesuch der italienischen Schüler an. Die Waltroper Schulleiterin hofft, dass sich das Thema bis dahin erledigt hat. 

Auch Waltroper Kirchen reagieren 

Auch in den katholischen Kirchen wird am Wochenende einiges anders sein als sonst: Die Weihwasserbecken bleiben leer, um hier einen möglichen Ansteckungs- und Übertragungsweg auszuschalten. Auch auf die sogenannte Mund-Kommunion müssen die Gläubigen verzichten. Während die meisten Gläubigen die Hände aufhalten, um die Hostie zu empfangen, ließen sich manche die Oblate direkt auf die Zunge legen. Das wird es nun vorab nicht mehr geben, sagte auf Nachfrage Küster Sascha Lipowski.   

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Ein "Knaller" für Herten: Investor nennt erstmals Mieter für das neue Herten-Forum 
Ein "Knaller" für Herten: Investor nennt erstmals Mieter für das neue Herten-Forum 
"Demokratisches Experiment": So sammelt der Radentscheid Unterschriften für das Bürgerbegehren
"Demokratisches Experiment": So sammelt der Radentscheid Unterschriften für das Bürgerbegehren
Kraftwerksleiter erklärt: Welche Maßnahmen Trianel ergriffen hat
Kraftwerksleiter erklärt: Welche Maßnahmen Trianel ergriffen hat
Fahrer haut ab: Vierjähriger läuft zwischen Autos hervor und wird bei Unfall schwer verletzt
Fahrer haut ab: Vierjähriger läuft zwischen Autos hervor und wird bei Unfall schwer verletzt
Streit eskaliert - Obdachloser in Gladbeck von jungem Mann niedergeschlagen
Streit eskaliert - Obdachloser in Gladbeck von jungem Mann niedergeschlagen

Kommentare