Alte (li.) und neue (M./re.) Joghurtbecher im Stall auf dem Hof Billmann in Waltrop, im Hintergrund eine Kuh
+
Die neuen Plastik-armen Becher (r.) ersetzen jetzt die alten (l.), wenn auf dem Hof Billmann in Waltrop Joghurt abgefüllt wird.

Joghurt, Milch und Co.

Wie der Milch-Hof Billmann aus Waltrop gegen den Plastik-Wahnsinn ankämpft

Plastik ist praktisch. Plastik ist aber auch ziemlich schädlich für die Umwelt. Der Milch-Hof Billmann in Waltrop hat eine Idee entwickelt, um erhebliche Plastikmengen einzusparen.

Zwischen 4,8 und 12,7 Millionen Tonnen Plastikmüll landen jedes Jahr in unseren Weltmeeren, sagt die Umweltschutzorganisation WWF. Der Waltroper Milch-Hof von Familie Billmann wollte seinen Teil dazu beitragen, dass diese Unmenge verringert wird.

80 Prozent weniger Plastik

Frische Milch kann man auf dem Hof Billmann an der Friedhofstraße kaufen, und Joghurt. Und genau der wird jetzt in neue Becher abgefüllt. Diese Becher kommen mit 80 Prozent weniger Plastik aus. „Unsere alten Becher haben 25 Gramm gewogen“, sagt Landwirt und Junior-Chef Christoph Billmann. Die neuen Joghurtbecher haben noch einen Plastik-Anteil von fünf Gramm. Das macht, hochgerechnet auf den Jahresverbrauch des Waltroper Betriebs, über drei Tonnen aus.

156.000 Becher braucht der Waltroper Hof

Dass die Kunden Kunststoff-Verpackungen nicht mehr gern kaufen wollen, merkten sie immer mehr, sagt Christoph Billmann. „Die Menschen legen viel mehr Wert auf Nachhaltigkeit als früher.“ Auf dem Hof Billmann werden ganz schön viele Plastik-Joghurtbecher jedes Jahr gebraucht: etwa 156.000 Stück. Schließlich will die Milch von 60 Kühen weiterverarbeitet werden, und eine Durchschnittskuh „liefert“ 31 Liter am Tag.

Einen ausführlichen Bericht, in dem es auch um den Regiomat der Billmanns geht, lesen Sie am Samstag, 17. Oktober, in der gedruckten Ausgabe der Waltroper Zeitung und im E-Paper.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Coronavirus: Waltroper Inzidenz-Wert steigt am Dienstag auf 112,5
Coronavirus: Waltroper Inzidenz-Wert steigt am Dienstag auf 112,5
Coronavirus: Waltroper Inzidenz-Wert steigt am Dienstag auf 112,5
Kreuzung sollte längst umgebaut werden - jetzt gab es dort wieder einen Unfall 
Kreuzung sollte längst umgebaut werden - jetzt gab es dort wieder einen Unfall 
Kreuzung sollte längst umgebaut werden - jetzt gab es dort wieder einen Unfall 
Tiefkühl-Ware kommt ihm nicht in den Ofen: Experte verrät sein Pizza-Rezept
Tiefkühl-Ware kommt ihm nicht in den Ofen: Experte verrät sein Pizza-Rezept
Tiefkühl-Ware kommt ihm nicht in den Ofen: Experte verrät sein Pizza-Rezept
Was geschah bei Corona-Test? Angehöriger einer Seniorin stellt Strafanzeige gegen das DRK
Was geschah bei Corona-Test? Angehöriger einer Seniorin stellt Strafanzeige gegen das DRK
Was geschah bei Corona-Test? Angehöriger einer Seniorin stellt Strafanzeige gegen das DRK
Sanierung der Hochstraße: Vor dem Baustart gibt es Redebedarf
Sanierung der Hochstraße: Vor dem Baustart gibt es Redebedarf
Sanierung der Hochstraße: Vor dem Baustart gibt es Redebedarf

Kommentare