+
Eichenprozessionsspinner-Fallen werden in Waltrop aufgehängt.

Allergische Reaktionen

Im Kampf gegen den Eichenprozessionsspinner geht man in Waltrop einen neuen Weg

  • schließen

Jetzt beginnt sie wieder, die Hoch-Zeit des Eichenprozessionsspinners, der seine gefährlichen Brennhaare ausfährt. Der V+E Waltrop hat daher jetzt spezielle Fallen angeschafft.

  • Der Eichenprozesssionsspinner wird jetzt wieder richtig gefährlich
  • Lockstoff-Fallen sollen Abhilfe schaffen - zusätzlich zu den schon aufgehängten Meisenkästen
  • Wenn sonst nichts mehr geht, müssen die Absauger ans Werk

Ein kleiner Quälgeist gibt langsam wieder Vollgas: der Eichenprozessionsspinner. Die feinen Brennhaare machen ihn so gefährlich; sie können bei Mensch und Tier allergische Reaktionen auslösen. Jetzt beginnt die kritische Phase, in der sich die Brennhaare ausbilden. Die Stadt Waltrop hängt nun spezielle Lockstoff-Fallen auf. 

Waltrops Baumkontrolleur Andreas Kappel bringt eine Eichenprozessionsspinner-Falle an einem Baumstamm an. 

Die funktionieren so: Ein handelsüblicher Schlauch wird um den Stamm des befallenen Baumes gewickelt. Das mit einem zusätzlichen Loch versehene T-Stück dient als Einstieg in den dazugehörigen Köderbeutel. Der Beutel selbst ist mit einem Lockstoff präpariert. Ein Kunststoffkragen, der an den Schlauch geschraubt wird, soll zu guter Letzt verhindern, dass die Raupen den Einstieg und damit die Beutel-Falle verfehlen. Über 50 solcher Fallen hat der V+E jetzt angeschafft.

Täglich neue Sichtungs-Meldungen beim V+E Waltrop

Derzeit gehen wieder beinahe täglich neue Sichtungs-Meldungen bei der Stadtverwaltung beziehungsweise dem Ver- und Entsorgungsbetrieb (V+E) ein. In der Regel seien Eichen betroffen, erklärt der städtische Gärtnermeister Hubert Benthaus. Doch in Waltrop haben es sich die Raupen im vergangenen Jahr auch auf einigen Ahornen gemütlich gemacht. 

Ein ganz frisches Raupen-Nest fand sich am Montag an einer Eiche nahe der Tinkhofstraße in Waltrop.

Neben den Lockstoff-Fallen sind in Waltrop auch bereits Meisenkästen aufgehängt worden. In Datteln wurde kürzlich sogenanntes Neem-Öl gegen die Spinner-Raupen versprüht. Eichenprozessionsspinner-Hotspots der vergangenen zwei Jahre in Waltrop waren unter anderem der Friedhof, die öffentliche Wiese nahe der Tinkhofstraße und Flächen auf dem ehemaligen Zechengelände. Nach wie vor werden befallene Bäume auch von einer Spezialfirma abgesaugt. Sobald es mindestens so viele Nester gibt, die einen Tageseinsatz rechtfertigen, rückt diese Firma an. Bürger können Nester auf öffentlichen Flächen telefonisch im Rathaus melden (Tel. 02309/9300).

Der Eichenprozessionsspinner in Waltrop - Bildergalerie

Der Eichenprozessionsspinner treibt auch in Waltrop sein Unwesen.
Der Eichenprozessionsspinner treibt auch in Waltrop sein Unwesen. © Behr
Der Eichenprozessionsspinner treibt auch in Waltrop sein Unwesen.
Der Eichenprozessionsspinner treibt auch in Waltrop sein Unwesen. © Behr
Der Eichenprozessionsspinner treibt auch in Waltrop sein Unwesen.
Der Eichenprozessionsspinner treibt auch in Waltrop sein Unwesen. © Behr
Der Eichenprozessionsspinner treibt auch in Waltrop sein Unwesen.
Der Eichenprozessionsspinner treibt auch in Waltrop sein Unwesen. © Behr
Der Eichenprozessionsspinner treibt auch in Waltrop sein Unwesen.
Der Eichenprozessionsspinner treibt auch in Waltrop sein Unwesen. © Behr
Der Eichenprozessionsspinner treibt auch in Waltrop sein Unwesen.
Der Eichenprozessionsspinner treibt auch in Waltrop sein Unwesen. © Behr
Der Eichenprozessionsspinner treibt auch in Waltrop sein Unwesen.
Der Eichenprozessionsspinner treibt auch in Waltrop sein Unwesen. © Behr
Der Eichenprozessionsspinner treibt auch in Waltrop sein Unwesen.
Der Eichenprozessionsspinner treibt auch in Waltrop sein Unwesen. © Behr
Der Eichenprozessionsspinner treibt auch in Waltrop sein Unwesen.
Der Eichenprozessionsspinner treibt auch in Waltrop sein Unwesen. © Behr
Der Eichenprozessionsspinner treibt auch in Waltrop sein Unwesen.
Der Eichenprozessionsspinner treibt auch in Waltrop sein Unwesen. © Behr
Der Eichenprozessionsspinner treibt auch in Waltrop sein Unwesen.
Der Eichenprozessionsspinner treibt auch in Waltrop sein Unwesen. © Behr
Der Eichenprozessionsspinner treibt auch in Waltrop sein Unwesen.
Der Eichenprozessionsspinner treibt auch in Waltrop sein Unwesen. © Behr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
BVB mit Sondertrikot gegen den FC Bayern - Darum gibt es plötzlich einen neuen Sponsor
BVB mit Sondertrikot gegen den FC Bayern - Darum gibt es plötzlich einen neuen Sponsor
Reproduktionszahl R sinkt wieder: Was die Zahl zum Coronavirus aussagt
Reproduktionszahl R sinkt wieder: Was die Zahl zum Coronavirus aussagt
"Existenz ist massiv bedroht" - Verzweifelter Hilferuf des SV Horneburg 
"Existenz ist massiv bedroht" - Verzweifelter Hilferuf des SV Horneburg 
Trotz Coronavirus-Maßnahmen: 1000 Teilnehmer bei Bauerndemo in NRW erwartet – Verkehrschaos droht
Trotz Coronavirus-Maßnahmen: 1000 Teilnehmer bei Bauerndemo in NRW erwartet – Verkehrschaos droht

Kommentare