Die Auswirkungen des Coronavirus`treffen auch Waltrop hart.
+
Die Auswirkungen des Coronavirus treffen auch Waltrop hart.

Unser News-Ticker

Coronavirus: Waltrop hat zurzeit die geringste Infizierten-Zahl im Kreis

Aktuell gibt es in Waltrop 28 Coronavirus-Fälle und die Gesamtzahl beläuft sich auf 144. Zudem gilt in Teilen der Innenstadt Maskenpflicht. Die News im Ticker. 

  • Nachdem der Inzidenzwert im Kreis über 50 gestiegen ist, gelten auch in Waltrop strengere Bestimmungen, zum Beispiel, was das Maske-Tragen in der Öffentlichkeit angeht.
  • Es gibt 144 Infektions-Fälle in unserer Stadt und 115 Personen, die wieder gesund sind. Es ist auch ein Todesfall zu beklagen.
  • Das öffentliche Leben läuft zwar, aber es sind überall Auflagen zu beachten - umso mehr, seitdem im gesamten Kreis wegen der erhöhten Inzidenz schärfere Maßnahmen gelten.

Das Coronavirus hat auch in Waltrop für Verunsicherung gesorgt - und dafür, dass viele Veranstaltungen abgesagt wurden, dass das Vereinsleben weitgehend brach lag und bis heute eingeschränkt ist. Wir berichten an dieser Stelle über alle aktuellen Entwicklungen bezüglich der Corona-Pandemie in Waltrop. Der Text wird in unregelmäßigen Abständen aktualisiert und erweitert.

Klicken Sie hier, um den Ticker zu aktualisieren.

15.27 Uhr: Sie sollte schon im Frühjahr stattfinden, die Lesung mit Autorin und Moderatorin Christine Westermann. Dann war sie auf den 10. November verschoben worden, aber auch aus diesem Termin wird nichts. Die Coronaschutzverordnung NRW gebe das nicht her, hieß es von der VHS Waltrop, die die Absage sehr bedauert. Das Geld für bereits bezahlte Karten gibt es zurück - und nächstes Jahr einen neuen Anlauf: am 21. September 2021. Aber: Bereits ausgegebene Tickets behalten nicht ihre Gültigkeit. 

Freitag, 23. Oktober, 11.06 Uhr: So wenige aktuell Infizierte wie in Waltrop gibt es sonst in keiner Stadt im Kreis: 28 Menschen sind als infiziert gemeldet, teilt der Kreis RE mit, 144 Corona-Fälle gibt es insgesamt in Waltrop, 115 gelten am Freitag als wieder genesen.

Donnerstag, 22. Oktober, 10.58 Uhr: Laut Kreis Recklinghausen liegen in Waltrop heute drei aktive Fälle von Covid-19 mehr als gestern vor: 31 aktive Fälle gibt es derzeit. Die Gesamtzahl steigt auf 143 (plus sechs seit gestern; Gesundete: 111).

Mittwoch, 21. Oktober, 12.52 Uhr: Mit dem heutigen Tag gibt es in Waltrop vier weitere Corona-Infizierte (137). Die Zahl der aktiven Fälle ist trotzdem gesunken (auf jetzt 28/ Genesen: 108). Inzidenz heute: 58

12.24 Uhr: Eine weitere Großveranstaltung ist wegen der Corona-Krise abgesagt worden: Der St.-Martins-Umzug der Pfarrgemeinde St. Peter, dem in den Vorjahren immer tausende Waltroper gefolgt waren, fällt aus. „So viele Auflagen, wie da zu beachten wären – das würden wir nicht hinkriegen“, sagte Pfarrer Dr. Carsten Roeger gegenüber unserer Redaktion.

Dienstag, 20. Oktober, 11.07 Uhr: Keine neue Corona-Infektion im Vergleich zum Vortag meldet am Dienstag der Kreis RE. Im Gegenteil: Die Gesamtzahl sinkt sogar um eins auf 133. Das liegt allerdings daran, dass sich bei einer Person herausgestellt habe, dass aus dem Kreis Recklinghausen weggezogen ist, teilt die Behörde mit. Aktuell sind nun in Waltrop nur noch 31 Personen infiziert.

Montag, 19. Oktober, 11.08 Uhr: Die Zahl der aktuell in Waltrop mit dem Coronavirus Infizierten ist auf einen neuen Höchstwert gestiegen: 38 Personen meldet der Kreis am Montag. Insgesamt sind nun 134 Infektions-Fälle für unsere Stadt gemeldet, seitdem das Virus erstmals hier auftrat.

Sonntag, 18. Oktober, 7.50 Uhr: In den Gottesdiensten gilt in den Kirchen Maskenpflicht, teilt die Kirchengemeinde St. Peter mit. Das gilt laut der neuen Corona-Schutzverordnung nun auch für die Teilnehmer an Messen und Andachten, wenn sie am Platz sitzen. Pfarrer und generell Zelebranten, Lektoren, Vorsänger und diejenigen, die liturgische Dienste versehen, sind aber ausgenommen.

13.59 Uhr: Nachtschwärmer aufgepasst: In Dortmund gilt schon am Freitag (16.10.) - noch bevor sich am Nachmittag NRW-Ministerpräsident Laschet zu weiteren Maßnahmen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie äußern wird - eine Sperrstunde ab 23 Uhr eingeführt. Zu dieser Uhrzeit müssen Kneipen, Restaurants und so weiter schließen. Das Ganze gilt in Dortmund ab sofort. Am Wochenende in Dortmund eine nächtliche Tour um die Häuser zu machen - daraus wird also wohl nichts. Oder man muss sie relativ früh beenden.

Freitag, 16. Oktober, 11.44 Uhr: Zwei Neuinfektionen und drei wieder Gesunde meldet das Gesundheitsamt für heute in Waltrop. Damit sinkt der 7-Tage-Inzidenz-Wert auf 51,1. Insgesamt: 124 Covid-19-Fälle, 91 Gesundete, ein Todesfall.

Donnerstag, 15. Oktober, 9.55 Uhr: Die Zahl der Infizierten in Waltrop ist am Donnerstag leicht gesunken: jetzt sind es noch 34 (Vortag: 35). Insgesamt beläuft sich die Zahl der Corona-Fälle heute auf 122; die Inzidenz (Zahl der Neuinfizierten der letzten sieben Tage auf 100.000 Einwohner) sank auf 64,8.

16.50 Uhr: Die Feuerwehr ist weiterhin in ganz normaler Bereitschaft - trotz Corona. Das unterstreicht Feuerwehr-Sprecher Jochen Möcklinghoff. Hintergrund: In einem Medienbericht hatte es geheißen, im Kreis Recklinghausen wolle man möglichst darauf verzichten, die Freiwillige Feuerwehr einzubinden. Das stimmt nicht, sagt Möcklinghoff. Das komplette Brandschutzkonzept in Waltrop und anderen Städten des Kreises basiert eben auf diesen ehrenamtlichen Kräften. „Die Feuerwehr ist weiterhin wie immer für die Waltroper da“, unterstreicht Möcklinghoff in aller Deutlichkeit. 

11.29 Uhr: Soeben teilt das Kreis-Gesundheitsamt die neuen Corona-Zahlen mit. Es gibt drei neue Positiv-Fälle (jetzt 120), dafür gilt aber auch eine weitere Person als wieder gesund (jetzt 84). Der Inzidenz-Wert bleibt bedenklich hoch: 75

Mittwoch, 14. Oktober, 11.12 Uhr: Die DLRG-Seniorengruppe (Ü55) teilt mit, dass sämtliche Veranstaltungen bis Jahresende abgesagt sind. Darunter sind das Gänseessen, der Ausflug zum Weihnachtsmarkt und auch die Weihnachtsfeier. Grund seien die rasant steigenden Infektionstahlen.

Dienstag, 13. Oktober, 12.24 Uhr: Dass der Weihnachtsmarkt am Schiffshebewerk auf der Kippe steht, hatte sich schon vergangene Woche angedeutet. Heute folgte nun die offizielle Absage - wegen der sich verschärfenden Pandemie-Lage. „Wir möchten damit die Gesundheit der Besucher, der Händler und der Mitarbeiter schützen“, sagte Museums-Leiter Dr. Arnulf Siebeneicker.

Dienstag, 13. Oktober, 11.25 Uhr: Ein Covid-19-Fall ist in Waltrop von gestern auf heute dazugekommen: Der Kreis RE meldete am Dienstag 33 aktuell Infizierte und die Gesamtzahl von 117. Die Inzidenz sank auf 78,4 (von 88,7).

Montag, 12. Oktober, 10.41 Uhr: Es gibt neue Zahlen vom Kreis RE, und heute sind sie weniger stark angestiegen als in den letzten Tagen: zwei Infizierte mehr gibt es; insgesamt sind es nun 32.

Samstag, 10. Oktober, 16 Uhr: In Waltrop sind laut Kreis RE jetzt 30 Infizierte gemeldet - vier mehr als gestern. In Summe gibt es nun 113 Corona-Infektionen. Die Sieben-Tage-Inzidenz stieg für Waltrop erneut - auf 92. Das ist nach Gladbeck der zweithöchste Wert im Kreis. Kreisweit liegt die Inzidenz nun bei 56,7. Unterdessen hat auch die Waltroper Feuerwehr wegen der aktuellen Situation ihre Jahreshauptversammlung für Januar schon jetzt abgesagt. Auch der Tag der offene Tür 2021 steht ist alles andere als sicher. Apropos Feuerwehr: Die bittet dringend darum, den Notruf 112 nicht für Nachfragen in Sachen Corona zu nutzen.

Samstag, 10. Oktober, 15.25 Uhr: Auch in einer Waltroper Arztpraxis hat es jetzt Corona-Fälle gegeben, hieß es von den Medizinern. Sie hätten sofort die Praxis geschlossen und das komplette Personal einem Schnelltest unterzogen. Weitere Infos lesen Sie hier.

Freitag, 9. Oktober, 13.15 Uhr: Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Waltrop liegen momentan insgesamt 109 positive Tests vor. 82 Menschen gelten wieder genesen. Derzeit infiziert sind in unserer Stadt 26 Menschen. Ein Todesfall ist im Zusammenhang mit Covid-19 zu beklagen. 

Donnerstag, 8. Oktober, 17 Uhr: An den Schulen greift das Virus weiter um sich. Am THG werden weitere Schüler getestet, auch an Grundschulen sind Corona-Fälle aufgetaucht.

Am Theodor-Heuss-Gymnasium (THG) Waltrop sind am Freitag Schüler von DRK-Mitarbeitern auf das Coronavirus getestet worden.

Donnerstag, 8. Oktober, 11.22 Uhr: Wieder ist die Zahl der Infizierten in Waltrop gestiegen und hat jetzt in der Gesamtzahl die 100 überschritten: 103 Fälle meldet der Kreis, seitdem das Virus hier erstmals auftauchte. Aktuell sind 20 Personen in unserer Stadt von Covid-19 betroffen. Die Sieben-Tage-Inzidenz in Waltrop liegt nunmehr bei 61,3 (Vortag: 44,3). Der Wert besagt, wie viele Einwohner, hochgerechnet auf 100.000, sich im Laufe der letzten sieben Tage infiziert haben. Gestern musste wegen eines Corona-Falles übrigens auch die Schule Oberwiese kurzfristig schließen.

Mittwoch, 7. Oktober, 11.20 Uhr: Wieder steigen die Corona-Zahlen in Waltrop: Mittlerweile hat sich die Zahl auf 98 summiert - vier mehr als gestern. 15 Personen sind aktuell infiziert. Der Kreis gibt nun auch den Inzidenzwert für die einzelnen Städte an, also die (hochgerechnete) Zahl der Infizierten auf 100.000 Einwohner bezogen auf die letzten sieben Tage. Der Wert liegt für Waltrop bei 44,3 - also um einiges höher als im Kreis-Mittel (34,0). Zum Vergleich: Oer-Erkenschwick hat eine Inzidenz von 9,5, Datteln liegt bei 20,2.

Mittwoch, 7. Oktober, 10 Uhr: Wer private Feiern im öffentlichen Raum plant, sollte sich vorab mit den Corona-Bestimmungen befassen. Was für Party-Veranstalter zu beachten ist, lesen Sie hier. Unterdessen ist der Pyjamaball abgesagt worden. Was den Weihnachtsmarkt am Schiffshebewerk angeht, soll in Kürze eine Entscheidung fallen.

Dienstag, 6. Oktober, 10.46 Uhr: Die Zahl der Corona-Infektionen ist wieder gestiegen. Am Dienstag meldet das Kreis-Gesundheitsamt elf aktive Fälle. Insgesamt gibt es, seit das Virus hier auftauchte, 94 Corona-Infektionen, 82 Personen gelten als gesundet, ein Todesfall ist zu beklagen.

Montag, 5. Oktober, 11.35 Uhr: Nun hat Waltrop die 90er-Marke geknackt: Genau so viele Infektionen meldet das Kreisgesundheitsamt, akut erkrankt sind sieben Personen.

Freitag, 2. Oktober, 12.07 Uhr: Die Waltroper Corona-Kurve zeigt wieder ein wenig nach oben. Am Freitag meldete der Kreis Recklinghausen, dass zurzeit insgesamt vier Infektionen vorliegen (87/82/1).

Donnerstag, 1. Oktober, 15.45 Uhr: Auch an der Gesamtschule und am Theodor-Heuss-Gymnasium gibt es nun Corona-Fälle. Was das fürs Schulleben bedeutet, lesen Sie hier.

Mittwoch, 30. September, 12 Uhr: Der Kreis Recklinghausen meldet einen neuen Corona-Fall in Waltrop: Es gibt jetzt insgesamt 85 Infektionen, seit das Virus bei uns auftauchte, 82 davon sind wieder gesund, ein Todesfall ist zu beklagen.

Wir haben den Ticker an dieser Stelle aktualisiert. Zum vorherigen Ticker mit allen Zahlen und Infos rund um das Coronavirus in Waltrop geht es hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Tiefkühl-Ware kommt ihm nicht in den Ofen: Experte verrät sein Pizza-Rezept
Tiefkühl-Ware kommt ihm nicht in den Ofen: Experte verrät sein Pizza-Rezept
Tiefkühl-Ware kommt ihm nicht in den Ofen: Experte verrät sein Pizza-Rezept
Gute Lage, schlechte Parkplatz-Situation: Nachmieter fürs Haus Sebbel gesucht
Gute Lage, schlechte Parkplatz-Situation: Nachmieter fürs Haus Sebbel gesucht
Gute Lage, schlechte Parkplatz-Situation: Nachmieter fürs Haus Sebbel gesucht
Hofläden im Ostvest - der kürzeste Weg von Feld und Stall direkt in den Einkaufskorb
Hofläden im Ostvest - der kürzeste Weg von Feld und Stall direkt in den Einkaufskorb
Hofläden im Ostvest - der kürzeste Weg von Feld und Stall direkt in den Einkaufskorb
Coronavirus: Waltrop hat zurzeit die geringste Infizierten-Zahl im Kreis
Coronavirus: Waltrop hat zurzeit die geringste Infizierten-Zahl im Kreis
Coronavirus: Waltrop hat zurzeit die geringste Infizierten-Zahl im Kreis
In Waltrop hat ein neues Restaurant eröffnet - zu Essen gibt‘s etwas nicht Alltägliches
In Waltrop hat ein neues Restaurant eröffnet - zu Essen gibt‘s etwas nicht Alltägliches
In Waltrop hat ein neues Restaurant eröffnet - zu Essen gibt‘s etwas nicht Alltägliches

Kommentare