+
Wegen Regen droht die Waltroper Freibad-Saison nicht ins Wasser zu fallen. Die erheblichen Corona-Auflagen stellen viel mehr ein Problem dar.

Stadt äußert sich

Öffnen oder nicht: Die Entscheidung über eine Waltroper Freibad-Saison ist gefallen 

  • schließen

Lange Zeit hat man darüber nachgedacht, nun ist eine Entscheidung gefallen: Die Stadt Waltrop gibt bekannt, ob sie in diesem Jahr ihr Freibad öffnet oder nicht.

  • Die Stadt Waltrop wird ihr Freibad in diesem Jahr nicht öffnen.
  • Die Auflagen wegen der Corona-Pandemie sind zu hoch.
  • Am Ende ist es auch eine Frage von Wirtschaftlichkeit.

Update, 19.5., 15.33 Uhr: Die Entscheidung ist gefallen. Das Waltroper Freibad bleibt in diesem Jahr geschlossen. Das bestätigt Dagmar Windisch vom Sportbüro auf Nachfrage. Man könne die erheblichen Auflagen wegen des Coronavirus’ einfach nicht einhalten, begründet Windisch. Stattdessen wolle man aber das Hallenbad so gut es geht für Schwimmer öffnen. Ein Plan wird gerade erarbeitet. Andere Freibäder in der Umgebung eröffnen unter strengen Auflagen schon in diesen Tagen.

Was wir zunächst berichteten (11.5.): Noch steht nicht fest, ob es in Waltrop in diesem Jahr eine Freibad-Saison geben wird. Das teilt Dagmar Windisch vom Sportbüro auf Nachfrage unserer Redaktion mit. Sicher ist derweil, dass das Freibad – so denn es überhaupt öffnet – nicht pünktlich zum üblichen Saisonstart-Termin Ende Mai/ Anfang Juni aufsperren wird.

Strenge Hygieneauflagen gelten auch im Waltroper Bad

Dass eine Öffnung des in den vergangenen zwei Jahren gut besuchten Freibades überhaupt infrage kommt, ist auf die jüngsten Beschlüsse der nordrhein-westfälischen Landesregierung zurückzuführen. Vor wenigen Tagen verabschiedete das Parlament weitere Corona-Lockerungen, die ab 20. Mai unter anderem einen Freibad-Betrieb „unter strengen Auflagen von Abstand und Hygiene“ ermöglichen. Doch genau hier wird es schwierig, denn der „Pandemieplan“ der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen ist extrem umfangreich. 

Öffnung muss auch wirtschaftlich sein

„Wir müssen das gut abwägen. Eine Freibad-Öffnung muss auch wirtschaftlich darstellbar sein“, sagt Patruno, Geschäftsführer der Bädergesellschaft Waltrop mbH. Die Entscheidung werde am Ende auch auf Bürgermeister-Ebene fallen.

Nachgefragt: Ist ein neues Schwimmer-Becken im Waltroper Freibad denkbar - und bezahlbar?

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Teutonia SuS Waltrop strahlt: Dieser Neuzugang soll die Sturmprobleme lösen 
Teutonia SuS Waltrop strahlt: Dieser Neuzugang soll die Sturmprobleme lösen 
Hier öffnen die Kinos im Kreis Recklinghausen und in der Umgebung als Erstes
Hier öffnen die Kinos im Kreis Recklinghausen und in der Umgebung als Erstes
Dreimal die Woche ans Mittelmeer: Flughafen Dortmund erweitert sein Streckennetz
Dreimal die Woche ans Mittelmeer: Flughafen Dortmund erweitert sein Streckennetz
Unfall am Erdbeerfeld: Verletzte Kinder (2/5) und Mutter müssen ins Krankenhaus
Unfall am Erdbeerfeld: Verletzte Kinder (2/5) und Mutter müssen ins Krankenhaus
So hoch ist die Zahl der aktuellen Coronavirus-Fälle im Kreis RE, Kinos dürfen öffnen
So hoch ist die Zahl der aktuellen Coronavirus-Fälle im Kreis RE, Kinos dürfen öffnen

Kommentare