+
Ein Fortschritt ist auch optisch zu erkennen: Das Gehweg-Geländer ist eingebaut.

So geht es weiter

Waltroper Hebewerk-Brücke ist jetzt "kraftschlüssig verbunden" - was das heißt?

  • schließen

In Sachen Hebewerk-Brücke arbeite man „an einer schnellstmöglichen Fertigstellung und Verkehrsfreigabe“, teilt das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt mit. Ein wichtiger Schritt ist erledigt.

Es ist ein kleiner Meilenstein auf dem Weg zur Brückenfreigabe: Wie das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt (WSA) Duisburg-Meiderich mitteilt, ist die neue Brücke vor dem Schiffshebewerk Henrichenburg „kraftschlüssig mit dem Widerlager verbunden“. Will heißen: Der Überbau liegt jetzt an seiner endgültigen Position.

Es folgen Korrosionsschutz- und Belagsarbeiten

Aktuell wird weiter an der Übergangskonstruktion gearbeitet. Zu sehen ist etwa, dass das Gehweg-Geländer eingebaut wurde. Danach, so schreibt das WSA, folgen „Korrosionsschutz- und Belagsarbeiten“. Eine Freigabe der Brücke ist nach letztem Kenntnisstand für Ende September geplant. Zuvor wird allerdings ein zweites "Brücken-Fest" gefeiert.

Wieder Verzögerungen auf der Pannen-Baustelle Hebewerk-Brücke. Die Arbeiten werden doch nicht im September fertig, teilt das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt mit. 

Gibt es im Kreis Recklinghausen zum Start ins Wochenende ein großes Gewitter? Das sagt der Wetterbericht fürs Vest. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

AfD-Landesparteitag in Marl: Das passiert aktuell in Sinsen
AfD-Landesparteitag in Marl: Das passiert aktuell in Sinsen
Abstimmung: Wer macht im Ostvest die beste Currywurst?
Abstimmung: Wer macht im Ostvest die beste Currywurst?
Feuerwehr Herten mit zwei Einsätzen in einer halben Stunde: Bei einem werden Zeugen gesucht
Feuerwehr Herten mit zwei Einsätzen in einer halben Stunde: Bei einem werden Zeugen gesucht
AfD-Parteitag in Marl, Tischtennis-Elite in Waltrop, Handballer gegen Kroatien
AfD-Parteitag in Marl, Tischtennis-Elite in Waltrop, Handballer gegen Kroatien
Knapp verfehlt: Faustgroßer Stein prallt bei Treppenhaus-Abriss auf die Schaumburgstraße
Knapp verfehlt: Faustgroßer Stein prallt bei Treppenhaus-Abriss auf die Schaumburgstraße

Kommentare