Gutachter am Werk

Spurwerkturm: Wann kann man Waltrops Landmarke wieder betreten?

  • Markus Weßling
    vonMarkus Weßling
    schließen

Seit Herbst 2020 ist eine Absperrung am Spurwerkturm Waltrop montiert. Die Balken sind morsch, hatte sich herausgestellt. Jetzt ist der Umfang der Schäden genauer untersucht worden.

Es ist Waltrops bester Aussichtspunkt, eine Landmarke und das Motiv tausender Fotos: Der Spurwerkturm auf der Zechenhalde. Aber: Der beliebte Turm mit Zechen-Geschichte wird voraussichtlich dieses Jahr komplett gesperrt bleiben. Stadt-Sprecherin Andrea Middendorf erklärt, man wolle den Leuten keine falschen Hoffnungen machen. „Wenn es sich günstiger entwickelt, umso besser.“

Eine Landmarke, aber leider momentan nicht begehbar: der Spurwerkturm Waltrop:

Gutachter-Büro eingeschaltet

Bei einer Begehung des Ver- und Entsorgungebetriebs (V+E) war schon Mitte September vergangenen Jahres aufgefallen, dass Latten lose waren, aber auch die Trägerbalken des mehr als 20 Jahre alten Bauwerks sehr morsch waren. Der Turm wurde aus Sicherheitsgründen abgesperrt. Ein Gutachter-Büro wurde eingeschaltet. Inzwischen steht fest: „Wir reden hier eher von einer Sanierung als von einer Reparatur“, wie es die Stadt-Sprecherin formuliert. Die Kosten dafür: voraussichtlich fünfstellig. Der Spurwerkturm ist ein Treffpunkt - und ein Kunstwerk, und Künstler Jan Bormann hat auch mit Bedacht seine Materialien verwendet. Er errichtete den Turm in Waltrop aus rund 1000 Metern sogenannten Spurlatten, also den Hartholzbalken, mit denen die Fahrkörbe in den Bergbauschächten in der Spur gehalten wurden.

Versperrt ist der Zugang zum Spurwerkturm auf dem Waltroper Zechengelände.

Bereits im August 2018 hatte der Spurwerkturm gesperrt werden müssen - für vier Monate. Viele Waltroper werden nostalgisch, wenn sie an den Spurwerkturm und die Treffen dort denken. Detlef Pourie alias „Didi Depou“ organisierte dort mit dem jüngst verstorbenen Jörg „Brokken“ Buxel 2018/19 eine Silvesterparty bei Kesselfleisch, Currywurst, Glühwein, Bier und Softdrinks. So bekam die Tradition, sich zu Silvester dort zu treffen, in jenem Jahr einen offiziellen Rahmen.

Rubriklistenbild: © Meike Holz

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Coronavirus: Der Inzidenzwert steigt nochmals
Coronavirus: Der Inzidenzwert steigt nochmals
Coronavirus: Der Inzidenzwert steigt nochmals
Wie viel Geld Ratsmitglieder bekommen - Grüne wollen Transparenz zeigen
Wie viel Geld Ratsmitglieder bekommen - Grüne wollen Transparenz zeigen
Wie viel Geld Ratsmitglieder bekommen - Grüne wollen Transparenz zeigen
Coronavirus in Waltrop:  Aktuell sind 122 Menschen an der Infektion erkrankt
Coronavirus in Waltrop: Aktuell sind 122 Menschen an der Infektion erkrankt
Coronavirus in Waltrop: Aktuell sind 122 Menschen an der Infektion erkrankt
"Wir sind nur knapp rausgekommen"
"Wir sind nur knapp rausgekommen"
"Wir sind nur knapp rausgekommen"
"Finn" spenden 700 €, damit Flüchtlinge zur Schule kommen
"Finn" spenden 700 €, damit Flüchtlinge zur Schule kommen
"Finn" spenden 700 €, damit Flüchtlinge zur Schule kommen

Kommentare