+
Es ist der wohl früheste Weihnachtsbaum von Waltrop, der hier als Foto-Motiv dient, weil das Sponsoring für die Weihnachts-Beleuchtung unter Dach und Fach ist. Im Bild (v.re.) Silke Duis und Ivonne Binkowski (Immobilien Duis) sowie Mirko Ruschmeyer (Stadtmarketing).

Innenstadt

Acht Monate vor Heiligabend: Weihnachtsbeleuchtung ist in trockenen Tüchern

  • schließen

Im vergangenen Jahr stand in Waltrop erst in letzter Minute fest, dass es dank Sponsor eine Weihnachtsbeleuchtung geben wird. Dieses Jahr ist das anders.

  • Ein Sponsor für die Weihnachtsbeleuchtung steht diesmal schon im April fest
  • Immobilien Duis möchte etwas an die Waltroper zurückgeben
  • "Einzelschicksale berühren uns sehr", sagen die Damen aus dem Immobilien-Büro

Es ist auf den Tag genau noch acht Monate hin bis zum Heiligen Abend. Aber: Schon jetzt steht fest: Es wird in Waltrop wieder eine beleuchtete Innenstadt geben. Dieses vorzeitige "Geschenk" macht den Waltropern und dem Waltroper Stadtmarketingverein das Immobilien-Büro Duis. Sie wolle „ein Zeichen der Solidarität und der Hoffnung“ für die Waltroper sowie die Unternehmen und Einzelhändler setzen, sagt Inhaberin Silke Duis. 

Zusage freut den Waltroper Stadtmarketing-Chef

Mirko Ruschmeyer, Chef des Stadtmarketing-Vereins, ist sehr erfreut über die frühzeitige Zusage. Im vergangenen Advent war es nämlich ein Hängen und Würgen, bis die Finanzierung der Weihnachtsbeleuchtung unter Dach und Fach war. Ein Sponsor, der anonym bleiben wollte, finanzierte schließlich die adventliche Illumination 2019. Der Stadtmarketing-Verein, der sich um die Beleuchtung kümmert, ist selbst finanziell nicht auf Rosen gebettet. Mirko Ruschmeyer, der sich kürzlich auch zur Wieder-Eröffnung der Geschäfte äußerte, hatte daher im vergangenen Jahr schon einen eindringlichen Appell an die Kaufleute der Innenstadt von Waltrop gerichtet – vor allem die, die nicht Mitglied im Stadtmarketing sind. 

Vermehrt Anfragen für Wertermittlungen

Sie schätze Mirko Ruschmeyers Engagement für die Innenstadt sehr, erklärt Silke Duis. Im Gespräch habe sich die Idee mit dem Beleuchtungs-Sponsoring ergeben. Im Immobilien-Büro habe es in letzter Zeit vermehrt Anfragen zu Wertermittlungen von Immobilien erhalten – von Menschen, die diese Wohnungen und Häuser bedingt durch die Krise möglicherweise nicht werden halten können. „Jedes Einzelschicksal berührt uns da sehr“, sagt Ivonne Binkowski, Immobilien-Beraterin bei Duis. Umso wichtiger sei es, als Zeichen der Hoffnung an eine unbeschwertere Weihnachtszeit 2020 zu denken. Silke Duis: „Ich habe die Hoffnung, dass wir gegen Ende des Jahres als Gesellschaft das Schlimmste überstanden haben und das Weihnachtsfest nach der langen Zeit der mitmenschlichen, räumlichen Distanz wieder zu einem Fest der Nähe werden darf.“ 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Millionen-Coup mit falschem Geldtransporter: Bis zu zwölf Jahre Haft - Angeklagte aus Recklinghausen und Marl
Millionen-Coup mit falschem Geldtransporter: Bis zu zwölf Jahre Haft - Angeklagte aus Recklinghausen und Marl
Einkaufszentrum an der Herner Straße: Verkaufsfläche zweier Filialen wird verkleinert
Einkaufszentrum an der Herner Straße: Verkaufsfläche zweier Filialen wird verkleinert
Ralf Moeller verrät Gage für seine Rolle in "Gladiator": "... auch für viel weniger Geld gemacht"
Ralf Moeller verrät Gage für seine Rolle in "Gladiator": "... auch für viel weniger Geld gemacht"
Wetter in NRW: Nach Mini-Sommer kommt Tief "Gudrun" - So wird das Wochenende
Wetter in NRW: Nach Mini-Sommer kommt Tief "Gudrun" - So wird das Wochenende
Video
Marl: Große Evakuierung wegen Wohnungsbrand | cityInfo.TV
Marl: Große Evakuierung wegen Wohnungsbrand | cityInfo.TV

Kommentare