Polizei sucht Zeugen

Solarmodule vom Spurwerkturm gestohlen

Waltrop - Auf dem ehemaligen Zechengelände in Waltrop hat es einen ungewöhnlichen Diebstahl gegeben. Vom Spurwerkturm auf der Straße „Landabsatz“ sind am Montagabend Batterien und Solarmodule verschwunden. Das berichtet die Polizei.

Nach Angaben des Betreibers sorgten sie für die Stromversorgung eines Breitband-Datenverteilers. Der Diebstahl wurde am Dienstagnachmittag angezeigt. Wer am Montagabend auf dem Spurwerkturm etwas Verdächtiges beobachtet hat, wird gebeten, sich bei der Polizei unter Tel. 0800/2361111 zu melden. Unterdessen war eine Fachfirma am Mittwoch am Spurwerkturm, um die Betriebsfähigkeit der Antennenanlage wieder herzustellen. Das wird freilich nur von kurzer Dauer sein, denn die Stadt ist aufgefordert worden, die technische Einrichtung auf dem Turm – nach Auskunft der Stadt handelt es sich um einen „Probebetrieb“ – zu entfernen. Dafür gibt es jetzt eine Frist. Künstler Jan Bormann hatte sich massiv darüber beschwert, dass die Anlage auf „seinem“ Turm angebracht worden war und Anzeige erstattet. Die Stadt will nun einen neuen geeigneten Standort für die Antennenanlage suchen, denn ortsansässige Unternehmen seien darauf angewiesen, wie Stadt-Sprecherin Patricia Neuhaus auf Anfrage erklärt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Rechte Hetze auf Schlägel und Eisen in Herten - und eine ziemlich kreative Reaktion
Rechte Hetze auf Schlägel und Eisen in Herten - und eine ziemlich kreative Reaktion
Auch in Datteln wurde Kind mit missgebildeter Hand geboren - jetzt schaltet sich das Ministerium ein
Auch in Datteln wurde Kind mit missgebildeter Hand geboren - jetzt schaltet sich das Ministerium ein
Am Ende kochen die Emotionen  hoch -  Zuschauer geraten aneinander
Am Ende kochen die Emotionen  hoch -  Zuschauer geraten aneinander

Kommentare