Pyjamaball-Gelände

Wildparkern droht der Abschleppwagen

Waltrop - Noch eine Woche, dann steigt auf dem ehemaligen Zechengelände erneut die größte Schlafanzug-Party der Gegend, der Pyjamaball. Rund um den Party-Tag am Samstag, 23. Februar, müssen aber auch Autofahrer wieder einiges beachten.

So gelten von Samstag, 19 Uhr, bis Sonntag, 3 Uhr, auf Teilabschnitten der Sydowstraße und an der Straße „Landabsatz“ absolute Haltverbote. Zudem wird der „Landabsatz“ vom Kreisverkehr Brambauerstraße aus nur bis zu den beiden kleinen Parkplätzen zu befahren sein und dahinter bis zum Festzelt für den Verkehr komplett gesperrt, teilt Stadtsprecherin Patricia Neuhaus mit. Ausgenommen seien lediglich Taxen mit Ausnahmegenehmigungen und zudem der Buspendeldienst. Diesen Shuttle zwischen dem Marktplatz in der Stadtmitte und der Seilscheibe auf dem Zechengelände organisiere erneut die Landjugend.

Anwohner dürfen durch

Die Straße „Richtstrecke“ ist ebenso für Fahrzeuge gesperrt. Anwohner dürfen allerdings durchfahren. Auf den bereits erwähnten kleinen Parkplätzen vor dem Spurwerkturm stehe nur eine sehr begrenzte Anzahl von Parkmöglichkeiten zur Verfügung, so Patricia Neuhaus. „Einen weiteren Besucherparkplatz gibt es nicht.“ Pyjamaball-Gäste, die mit dem Auto kommen, müssen auf die bestehende Beschilderung achten, wenn sie ihr Fahrzeug abstellen – und darauf, dass die verbleibende Fahrbahnbreite mindestens 3,50 Meter misst.

Im Umfeld der Veranstaltung werde eine Verkehrsüberwachungdurchgeführt, heißt es von der Stadtverwaltung. Wer Rettungswege nicht einhält, muss damit rechnen, dass sein Fahrzeug abgeschleppt wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Zurück zur Normalität - Kehrt an der Kreisliga- Tabellenspitze die Spannung zurück?
Zurück zur Normalität - Kehrt an der Kreisliga- Tabellenspitze die Spannung zurück?
Schwerer Brand an der Deitermann-Villa: Wer hat das Feuer gelegt?
Schwerer Brand an der Deitermann-Villa: Wer hat das Feuer gelegt?
FC Marl will den siebten Bezirksliga-Sieg in Folge
FC Marl will den siebten Bezirksliga-Sieg in Folge
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
„Peinlich“ und „lächerlich“: Heftige Reaktionen auf Hoeneß-Wutrede zu Neuer und ter Stegen
„Peinlich“ und „lächerlich“: Heftige Reaktionen auf Hoeneß-Wutrede zu Neuer und ter Stegen

Kommentare