+
In Gelsenkirchen sind in der Nacht auf Sonntag viele Fäuste geflogen. 

Polizei muss ausrücken

Nach dem Anlegen fliegen Fäuste: Partyboot-Fahrt läuft total aus dem Ruder

In Gelsenkirchen musste die Polizei in der Nacht auf Sonntag zu einer Schlägerei ausrücken. Zuvor waren die Beteiligten mit einem Partyboot unterwegs gewesen.

Gelsenkirchen - Nach einem Bootsausflug auf dem Rhein-Herne-Kanal gerieten in Gelsenkirchen mehrere Passagiere in einen heftigen Streit. Das Schiff hatte gerade festgemacht, als die Situation eskalierte, wie 24VEST.de* berichtet. Die Polizei musste gegen Mitternacht ausrücken.

Nach Schlägerei in Gelsenkirchen: Jugendliche unter Alkoholeinfluss

Mehrere Gelsenkirchener, die nach dem Bootsausflug offensichtlich unter Alkoholeinfluss standen, stritten sich lautstark. Einige von ihnen waren so aggressiv, dass die Beamten einem 40-Jährigen Mann und drei Jugendlichen Handschellen anlegen mussten. Sie wurden zur Ausnüchterung ins Gewahrsam gebracht. Ein Arzt entnahm Blutproben.

Die Ermittlungen dauern weiter an.

*24VEST.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

rath

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Frontalzusammenstoß - das passierte auf der B58
Frontalzusammenstoß - das passierte auf der B58
VfB Hüls tankt Selbstvertrauen im Testspiel - das Ergebnis überrascht ein wenig
VfB Hüls tankt Selbstvertrauen im Testspiel - das Ergebnis überrascht ein wenig
Türkei-Offensive in Syrien - Erdogan schießt gegen Trump: „Schaffen es nicht mehr zu folgen“
Türkei-Offensive in Syrien - Erdogan schießt gegen Trump: „Schaffen es nicht mehr zu folgen“
Mit attraktivem Offensivfußball in die Erfolgsspur zurückfinden
Mit attraktivem Offensivfußball in die Erfolgsspur zurückfinden
FC Bayern vor Transfer-Hammer? Matthäus lästert: „Ein feiner Techniker, aber zu langsam“
FC Bayern vor Transfer-Hammer? Matthäus lästert: „Ein feiner Techniker, aber zu langsam“

Kommentare