Betonteil kracht auf Autobahn 3 bei Köln auf Wagen - Fahrerin tot
+
Eine große Betonplatte einer Lärmschutzwand ist auf der Autobahn 3 bei Köln auf einen Wagen gestürzt und hat eine Autofahrerin getötet.

Unfall bei Köln

Albtraum auf der Autobahn: Platte von Lärmschutzwand löst sich und tötet Autofahrerin

Auf der A3 in NRW hat sich ein circa fünf Tonnen schweres Betonteil von der Autobahn-Lärmschutzwand gelöst. Der Wagen einer Frau wurde getroffen, sie starb am Unfallort.

Köln - Albtraum auf der Autobahn: Auf der viel befahrenen A3 nahe Köln ist ein mehrere Tonnen schweres Betonteil auf ein Auto gestürzt*. Die Verkleidungsplatte löste sich von einer Lärmschutzwand. Der Wagen wurde darunter zerquetscht.

Die Feuerwehr schätzt das Gewicht der Platte auf etwa fünf Tonnen. Die viel befahrene Autobahn ist aus Richtung Frankfurt ins Ruhrgebiet auf unbestimmte Zeit gesperrt worden. Derzeit sind Statiker vor Ort. - *wa.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona-Impfstoff von Biontech: Erste Nebenwirkungen bekannt
Corona-Impfstoff von Biontech: Erste Nebenwirkungen bekannt
Corona-Impfstoff von Biontech: Erste Nebenwirkungen bekannt
Corona: Neuer Hotspot in Deutschland schnellt über 500er Inzidenz - Intensivstationen immer voller
Corona: Neuer Hotspot in Deutschland schnellt über 500er Inzidenz - Intensivstationen immer voller
Corona: Neuer Hotspot in Deutschland schnellt über 500er Inzidenz - Intensivstationen immer voller
Corona: Familie erleidet Schicksalsschlag - in Todesanzeige richtet sie eindringlichen Appell an Bevölkerung
Corona: Familie erleidet Schicksalsschlag - in Todesanzeige richtet sie eindringlichen Appell an Bevölkerung
Corona: Familie erleidet Schicksalsschlag - in Todesanzeige richtet sie eindringlichen Appell an Bevölkerung
Tödlicher Lärmschutzwand-Unfall auf A3 - Schlimme Details kommen ans Licht
Tödlicher Lärmschutzwand-Unfall auf A3 - Schlimme Details kommen ans Licht
Tödlicher Lärmschutzwand-Unfall auf A3 - Schlimme Details kommen ans Licht
Corona: „Impfstoff ist kein Zaubertrank“ - Moderna will Lieferung an EU noch im Dezember starten
Corona: „Impfstoff ist kein Zaubertrank“ - Moderna will Lieferung an EU noch im Dezember starten
Corona: „Impfstoff ist kein Zaubertrank“ - Moderna will Lieferung an EU noch im Dezember starten

Kommentare