+
Nach einem brutalen Raubüberfall in Münster ist die Polizei nun auf der Suche nach zwei maskierten Tätern (Symbolbild). 

Brutaler Überfall

Räuber bedroht Angestellten mit Brechstange – und schlägt ihm ins Gesicht

Mit einer Brechstange haben sie ihn bedroht und dann geschlagen: Zwei junge Männer gingen bei ihrem Überfall auf eine Tankstelle sehr brutal vor, um an Geld zu kommen.

Münster – "Überfall, mach die Kasse auf!", schrie der Maskierte den Angestellten an. Es war gegen 4.21 Uhr am frühen Mittwochmorgen, als zwei vermummte Männer die Tankstelle an der Westfalenstraße ausrauben wollten, wie msl24.de berichtet

Die beiden Täter hatten zuvor die Tankstelle im westfälischen Münster betreten und waren auf den Kassenbereich zugelaufen. Mit einer Brechstange in der Hand schlug einer der Männer auf den Tresen und bedrohte den Angestellten. 

Bargeld nach brutalem Überfall in Münster erbeutet

"Im Anschluss versetzte ein Täter dem Tankstellenmitarbeiter einen Faustschlag ins Gesicht", berichtet die Polizei. Währenddessen griff der zweite Mann in die Kasse und entnahm das gesamte Bargeld. Danach rannten die Maskierten hinaus, liefen über das Tankstellengelände in Münster und flüchteten in unbekannte Richtung. 

Nach dem Überfall auf die Tankstelle in Münster ist die Polizei nun auf der Suche nach Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und wichtige Hinweise zur Aufklärung des Falles geben können: 0251/27 50. Die Täter werden wie folgt beschrieben:

  • Täter 1: 1,70 bis 1,80 Meter groß, schmal, etwa 16 bis 22 Jahre alt, kurze dunkelblaue Jeanshose.
  • Täter 2: 1,70 bis 1,80 Meter groß, kräftig, etwa 16 bis 22 Jahre alt, graue Jogginghose bekleidet.
  • Beide Täter sprachen akzentfrei Deutsch und waren mit einer Sturmhaube maskiert.

Zahlreiche Überfälle in Münster bei Polizei gemeldet

Solche Angriffe sind in der westfälischen Großstadt keine Seltenheit: Erst vor Kurzem lauerte ein maskierter Mann einer Angestellten vor ihrem Arbeitsplatz auf, um eine Bäckerei in Münster zu überfallen. Nach einem weiteren Vorfall, der sich nur wenige Tage zuvor ereignet hatte, wandte die Polizei sich an die Öffentlichkeit: "Wir brauchen Eure Hilfe", schrieben die Beamten auf Twitter, nachdem zwei bewaffnete Räuber in Münster ein Handy-Geschäft überfallen hatten. Sie hatten den Angestellten mit Messern bedroht.

*msl24.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Der SV Herta hat seine erste Mannschaft zurückgezogen - das sind die Auswirkungen
Der SV Herta hat seine erste Mannschaft zurückgezogen - das sind die Auswirkungen
Fridays for Future:  150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Fridays for Future:  150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Waltroper Pannen-Brücke kann offenbar noch in diesem Jahr freigegeben werden
Waltroper Pannen-Brücke kann offenbar noch in diesem Jahr freigegeben werden

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion