Die Skizze eines Fahrzeuginnenraums sowie die beiden Firmenlogos von Apple und Hyundai (Symbolbild)
+
Entwerfen die Kalifornier von Apple und die Südkoreaner von Hyundai gemeinsam die Elektroautos der Zukunft? (Symbolbild)

Südkorea spekuliert

Spekulationen um Apple iCar: Kommt das E-Auto in Kooperation mit Hyundai? So reagiert die Börse

Es klingt sensationell: Baut Apple gemeinsam mit Hyundai ein eigenes E-Auto? Spekulationen aus Südkorea legen dies nahe. Doch auch dass Apple Software für autonomes Fahren liefert, wäre ein Kracher.

Seoul (Südkorea) – Kommt das iCar? Rund ums Börsenparkett herrscht derzeit helle Aufregung. Steht etwa bald die Sensation des Jahres 2021 ins Haus? Es geht um eine mögliche Partnerschaft zwischen dem US-amerikanischen Tech-Konzern Apple und dem südkoreanischen Auto-Riesen Hyundai*: Ein möglicher direkter Einstieg des kalifornischen iPhone- und Computerherstellers in den Bau von selbstfahrenden Autos oder die Entwicklung der Technik für autonomes Fahren* werden von der Branche seit Jahren genau beobachtet. Jetzt sorgen Spekulationen für Wirbel an den Finanzmärkten.

Nach einem Bericht des Wirtschafts-Portals Bloomberg, in dem die südkoreanischen Autobauer Gespräche der beiden Unternehmen bestätigten, schossen die Aktien von Hyundai an der Börse in Seoul regelrecht in die Höhe – und gewannen fast ein Viertel an Wert. Daraufhin ruderte Autohersteller Hyundai öffentlich zurück – und bemühte sich, eilig klarzustellen: Man sei um Gespräche gebeten worden, was die Entwicklung autonom fahrender Elektroautos betreffe – und dies von ganz verschiedenen Firmen. Die entsprechenden Diskussionen zwischen den Gesprächspartnern seien in einem frühen Stadium – konkrete Entscheidungen über Kooperationen gebe es aber noch keine. Alles zu den Spekulationen um Apple iCar und Hyundai sowie deren Bedeutung für den E-Auto-Markt lesen Sie bei 24auto.de* *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Filial-Kahlschlag: Bekannte Mode-Kette macht jeden zweiten Standort in Deutschland dicht 
Filial-Kahlschlag: Bekannte Mode-Kette macht jeden zweiten Standort in Deutschland dicht 
Filial-Kahlschlag: Bekannte Mode-Kette macht jeden zweiten Standort in Deutschland dicht 
Dax weiter im Plus - Umfeld bleibt aber angespannt
Dax weiter im Plus - Umfeld bleibt aber angespannt
Dax weiter im Plus - Umfeld bleibt aber angespannt
Höchste Arbeitslosigkeit in Großbritannien seit 2016
Höchste Arbeitslosigkeit in Großbritannien seit 2016
Höchste Arbeitslosigkeit in Großbritannien seit 2016
Neue Homeoffice-Verordnung: Was Arbeitgeber und Mitarbeiter jetzt wissen müssen
Neue Homeoffice-Verordnung: Was Arbeitgeber und Mitarbeiter jetzt wissen müssen
Neue Homeoffice-Verordnung: Was Arbeitgeber und Mitarbeiter jetzt wissen müssen
Blackout-Gefahr: Strom-Not an drei Juni-Tagen - Preis ging durch die Decke
Blackout-Gefahr: Strom-Not an drei Juni-Tagen - Preis ging durch die Decke
Blackout-Gefahr: Strom-Not an drei Juni-Tagen - Preis ging durch die Decke

Kommentare