Dieser ausgestopfte Fuchs hat in Castrop-Rauxel für Aufregung gesorgt.
+
Dieser ausgestopfte Fuchs hat in Castrop-Rauxel für Aufregung gesorgt.

Polizei-Einsatz

Fuchs sorgt für Aufregung im Kreis Recklinghausen – das steckt dahinter

  • Katharina Weber
    vonKatharina Weber
    schließen

Ein Fuchs hat am Wochenende für Aufregung in Castrop-Rauxel gesorgt und einige Hunde samt Halter sehr verschreckt. Die Polizei rückte aus.

Was für ein schrecklicher Anblick! Kein Wunder, dass dieser Fuchs in Castrop-Rauxel für Aufsehen gesorgt und einige Hunde samt ihrer Halter sehr verschreckt hat. Wie die Polizei mitteilte, stand am Samstagvormittag auf der Heinrich-Imig-Straße am Beerenbruch.

Einige Passanten meldeten sich gegen 10 Uhr bei der Polizei und berichteten, dass einige Hunde beim Anblick des Fuchses kaum zu bändigen gewesen seien und auch die Herrchen und Frauen seien verschreckt gewesen.

Vor Ort stellte die Polizei schnell fest, dass es sich bei dem Fuchs um ein ausgestopftes Tier handelte, das jemand zwischen dem Deininghauser Weg und der Recklinghäuser Straße abgestellt hatte.

Ausgestopfter Fuchs sorgt für Aufregung in Castrop-Rauxel

Ob er als schlechter Scherz gedacht oder zur Entsorgung dort hingestellt wurde, blieb offen. Die Beamten entsorgten das ramponierte Tier.

In Gelsenkirchen hat es im Juli einen ähnlichen kuriosen Einsatz für die Polizei gegeben. Dort hatte ein täuschend echt aussehender Silikonkopf im Hausmüll für kurzzeitige Aufregung gesorgt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Fast 150 Delikte bei Autobahn-Parkplatz-Überfällen
Fast 150 Delikte bei Autobahn-Parkplatz-Überfällen
Fast 150 Delikte bei Autobahn-Parkplatz-Überfällen
Überfall auf A 42-Parkplatz "Bladenhorst" geklärt
Überfall auf A 42-Parkplatz "Bladenhorst" geklärt
Überfall auf A 42-Parkplatz "Bladenhorst" geklärt
Tanzpalast "Mythos" lockt mit vielfältigem Programm
Tanzpalast "Mythos" lockt mit vielfältigem Programm
Digitales Schwarzes Brett in der Schule
Digitales Schwarzes Brett in der Schule
Die Baustelle an der Thomasstraße soll bald verschwinden
Die Baustelle an der Thomasstraße soll bald verschwinden

Kommentare