Ein Polizist hält einen ausgebüxten Hahn in seinen Händen.
+
„Hahn ist sicher“, vermeldet die Polizei in Castrop-Rauxel nach einer verrückten Tierrettung auf der heimischen Wache.

Aufregung um ausgebüxtes Tier

Eigensinniger Gockel auf Abwegen: Verfolgungsjagd der Polizei endet erst auf der Wache

  • Oliver Prause
    vonOliver Prause
    schließen

Ein ausgebüxter Hahn hält einen Autofahrer in Castrop-Rauxel auf Trab und liefert sich eine Verfolgungsjagd mit der Polizei. Die Behörde schildert das verrückte Geschehen rückblickend mit einem Augenzwinkern.

Den Gockel Konstantin werden viele Junggebliebene sicherlich noch aus dem Titellied der ZDF-Kinderserie „Neues aus Uhlenbusch“ kennen. Auf ein mindestens ebenso widerspenstiges Exemplar sind nun Beamte der Polizei in Castrop-Rauxel gestoßen. Sie lieferten sich auf der heimischen Wache eine spektakuläre Verfolgungsjagd mit dem Tier.

Eigentlich hatte alles ganz banal begonnen, wie die Behörde berichtet. Denn am Sonntagabend, 8. November, wollte ein Bürger einfach nur sein überschüssiges Altpapier an einem Containerstandort an der Lönsstraße loswerden. Doch dabei bemerkte er etwas Ungewöhnliches: Ein Hahn lief nämlich um die Container herum. Als der Mann gerade mit dem Entladen des Altpapiers beschäftigt war, sprang das Tier kurzerhand durch die offene Kofferraumklappe in sein Auto.

Tierrettung in Castrop-Rauxel: Hahn flüchtet auf der Wache in mehrere Räume

Damit begann das Drama. Denn raus wollte der eigenwillige Gockel nicht mehr. In seiner Not stülpte der Fahrer einen Karton über den Hahn und fragte eine zufällig vorbeikommende Polizeistreife, wie man weiter vorgehen könne. Die Beamten nahmen das Tier mit zur Wache, wo es von der verständigten Tierrettung in Empfang genommen werden sollte.

Polizei in Castrop-Rauxel veröffentlicht Video der verrückten Aktion

Aber alle Beteiligten in Castrop-Rauxel hatten die Rechnung natürlich wieder ohne den Hahn gemacht. Beim Versuch, ihn aus dem Karton in eine Transportbox zu verladen, flüchtete er unter lautem Protest durch mehrere Räume der Wache.

Unter großen Anstrengungen gelang es der Tierrettung schließlich dann doch noch, das Tier einzufangen und in der Transportbox sicher zu fixieren. „Hahn ist sicher!“, so lautete denn auch die augenzwinkernde Abschlussmeldung der Polizei in Castrop-Rauxel.

Ein Video der verrückten Aktion hat die Polizei, die kürzlich auch mit einem Hubschrauber nach einem flüchtigen Autofahrer in Castrop-Rauxel fahndete, auf ihrer Facebook-Seite veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Castrop-Rauxel: Mann tötet Frau und bringt anschließend sich selbst um
Castrop-Rauxel: Mann tötet Frau und bringt anschließend sich selbst um
Castrop-Rauxel: Mann tötet Frau und bringt anschließend sich selbst um
Benediktiner ruft Christen zum Pilgern ins Heilige Land auf
Benediktiner ruft Christen zum Pilgern ins Heilige Land auf
Benediktiner ruft Christen zum Pilgern ins Heilige Land auf
Ein interkulturelles Fest der Begegnung soll es werden
Ein interkulturelles Fest der Begegnung soll es werden
Büro- und Lagerflächen im alten Luftschutzbunker
Büro- und Lagerflächen im alten Luftschutzbunker
Büro- und Lagerflächen im alten Luftschutzbunker
Castrop-Rauxelerin Andrea Jakszewski ist am Donnerstag bei "Shopping Queen" zu sehen
Castrop-Rauxelerin Andrea Jakszewski ist am Donnerstag bei "Shopping Queen" zu sehen

Kommentare