Baustelle

Gehweg am Stadtgarten wird wegen Telekom-Baustelle zur Matschpiste

Eine Baustelle der Telekom sorgt dafür, dass der Gehweg nicht begehbar ist.

Eine Leserin, die in der Nähe des Stadtgartens in Castrop wohnt, ist verärgert. Seit November besteht an der Ecke Schillerstraße/Viktoriastraße eine Baustelle. Doch seit einigen Wochen tut sich an dieser Stelle nichts mehr. Die Leserin sagt: "Der Bürgersteig ist für Menschen mit Rollatoren oder einem Kinderwagen nicht begehbar. Ich habe mehreren Leuten geholfen, die mit ihren Rollatoren im Matsch der aufgeschütteten Erde steckengeblieben sind."

Zuständig für die Baustelle ist die Telekom. "Wir bauen dort schnelles Internet für den Nahbereich aus. Die Baugrube ist verschlossen worden und bis oben hin abgeschottert", sagt Telekom- Sprecher André Hofmann. Von einer Abschotterung ist aber nichts zu sehen, stattdessen nur aufgeschüttete Erde.

Stadt setzte Telekom Frist für Provisorium

Bis Weihnachten habe die beauftrage Firma die Auflage der Stadt gehabt, die Baugrube provisorisch zu verschließen. Bis Mitte Februar war es laut Hofmann aufgrund der Witterung nicht möglich, die Oberfläche fachgerecht herzustellen. Das soll nun aber noch bis spätestens 22. März geschehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Von der Straße abgekommen: Fahrer stirbt nach schwerem Unfall am Leveringhäuser Teich
Von der Straße abgekommen: Fahrer stirbt nach schwerem Unfall am Leveringhäuser Teich
Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust
Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert
Training, Beruf, Hobbys: So tickt "Bachelor in Paradise"-Teilnehmerin Carina Spack privat
Training, Beruf, Hobbys: So tickt "Bachelor in Paradise"-Teilnehmerin Carina Spack privat
Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten

Kommentare