Comedy

La Signora lud in der Stadthalle zum großen Lachabend ein

Sie ist eine kleine, etwas unscheinbare Italienerin. Mit spanischen Wurzeln. Carmela de Feo stimmte in der Stadthalle auf die Weihnachtszeit ein.

Der enge schwarze Rock, kombiniert mit schwarzer Bluse und einer riesigen Glitzerbrosche unter dem Kragen, unterstreicht ihre Rundungen eher unvorteilhaft. Komplettiert wird ihr Bühnenoutfit mit einem schwarzen Haarnetz, das sie auf der Stirn zusammen knotet.

Und dann der Name - Carmela de Feo! "Feo" ist spanisch und bedeutet "hässlich". Ist ihr Name extra für die Show gemacht? "Nein", behauptet sie, "ich heiße wirklich so." Unvermittelt kreischt sie ins Mikrofon und erschrickt damit ihr Publikum. Der Grund dafür ist ein Pärchen, das zu spät zur Show erscheint. "Ey, 20 Uhr hatten wir doch gesacht!" Musik setzt ein, sie singt "Winter Wonderland" mit eigenem, witzigen Text und unfassbar toller Stimme.

Schlechter Geschmack im Publikum

Danach nimmt sie Kontakt mit dem Publikum auf und beschwert sich über den schlechten Geschmack einer Dame in Reihe zwei. "Boah, wie kannze nur mit so'nem Glitzeroberteil rumlaufen!" Ihre Show wirkt spontan. Das Publikum fährt voll darauf ab. Ideenreich und humoristisch sind ihre Gags. Ihre Überlegungen zum Weihnachtsfest werden mit jubelndem Applaus und kräftigen Lachern honoriert.

Während der Show lässt sie einen riesigen Weihnachtssack herumgehen, damit Zuschauer Geschenke für sie hineinschmeißen. Urplötzlich einsetzende Tanzeinlagen sehen ungelenk aus, lassen aber vermuten, dass genau dahinter eine professionelle Tanzausbildung steckt. "Nö", behauptet sie, "das mache ich einfach so." Sogar von Tanzschulen werde sie bei Events gebucht, erzählt sie nach der Show. Erst wenn das Publikum vor Lachen ganz erschöpft ist, holt sie ihr Akkordeon hervor.

Auch schräge Stand-up-Comedy gehört dazu

Nach der Pause dient der Inhalt des Weihnachtssacks als Vorlage für schräge Stand-up-Comedy. Höhepunkt ist eine lange Herrenunterhose mit Eingriff. Dann ist wieder Zeit zum Singen. Und zwar mit dem Publikum. Gloria, Halleluja und Bruder Jakob wird geschmettert. Das macht so viel Spaß, dass Zuschauerin Silvia Smolnikar sogar eine Soloeinlage wagt: Bruder Jakob auf Italienisch. Nach zweieinhalb Stunden endet die Show des Erdengels der guten Laune.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Von der Straße abgekommen: Mitfahrer stirbt nach schwerem Unfall am Leveringhäuser Teich
Von der Straße abgekommen: Mitfahrer stirbt nach schwerem Unfall am Leveringhäuser Teich
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Nach dem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten gibt es erste Konsequenzen
Nach dem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten gibt es erste Konsequenzen
Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust
Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert

Kommentare