Expertenrunde beim EUV

Einen Schritt weiter auf dem Weg zur ersten Castrop-Rauxeler Wasserstofftankstelle

Die Wasserstoff-Vision der FDP geht in eine nächste Runde. Die Verwaltung hat im Stadtrat einen Vorschlag gemacht, wie man das Thema in Castrop-Rauxel weiter denken könnte. Der kam an.

Der Wunsch der FDP in Castrop-Rauxel war, das Thema Wasserstoff und Brennstoffzelle als Antriebs- und Energie-Rohstoff auf die Agenda zu nehmen. Damit könne man weit mehr erreichen als Elektromobilität. Die ist aufgrund der Stromspeicher-Möglichkeiten in Akkus begrenzt. Darum haben die meisten Autos und Busse eine heute noch relativ limitierte Reichweite im Vergleich zu denen mit Verbrennungsmotor.

Experte der Energie-Agentur war schon da

Mathias Delvo, der vor allem hinter den Kulissen für die FDP aktiv ist, brachte die Forderung ein, dass sich die Stadt öffnet und Castrop-Rauxel über den Bau einer Wassertofftankstelle nachdenken möge. Die Fraktion organisierte, dass Experte Frank Koch im von der FDP geführten Ausschuss für Wirtschaftsentwicklung zu diesem Thema vortrug.

Damals stimmte am Ende des Ausschusses eine Mehrheit der Mitglieder für den Antrag der FDP, hierzu eine Arbeitsgruppe einzurichten. Bei der Ratssitzung stand das Thema wieder auf der Agenda, fand hier allerdings ein anderes Ergebnis. Man wolle nicht für jedes Thema einen Arbeitskreis, um sich nicht in einem Sitzungsurwald zu verlieren, so der Tenor aus der Politik, wenn es um die Gründung von neuen Arbeitsgruppen geht.

EUV lädt zu weiterem Experten-Treff ein

In diesem Fall schlug Bürgermeister Rajko Kravanja vor, in einem ersten Schritt den EUV zu einem Vortrag einladen zu lassen: Die Politik, Verwaltung und EUV sollen sich mit einem oder zwei Experten an einen Tisch setzen, um die Möglichkeiten und die guten Voraussetzungen, die Castrop-Rauxel bieten könnte, zu erörtern.

Vermutlich könnte ein Ergebnis sein, dass sich die Stadt hinterher dem H2-Netzwerk Ruhr anschließt, dem schon einige Städte aus der Region angehören. Auch Experte Frank Koch von der Energieagentur NRW, der für die Wasserstofftechnologie brennt, könnte einbezogen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nachlegen heißt beim SV Vestia das Zauberwort
Nachlegen heißt beim SV Vestia das Zauberwort
Mordkommission ermittelt, Frank Rosin im TV, Drogenfund nach Brand, Freizeittipps zum Wochenende
Mordkommission ermittelt, Frank Rosin im TV, Drogenfund nach Brand, Freizeittipps zum Wochenende
Schalke 04: Heute im Topspiel bei Borussia Mönchengladbach
Schalke 04: Heute im Topspiel bei Borussia Mönchengladbach
Wetter in Deutschland: Großes Gewittertief kommt - Unwetterzentrale warnt
Wetter in Deutschland: Großes Gewittertief kommt - Unwetterzentrale warnt
Mickael Cuisance kommt zum FC Bayern - In Gladbach wundert man sich über einige Dinge
Mickael Cuisance kommt zum FC Bayern - In Gladbach wundert man sich über einige Dinge

Kommentare