Landwehrbach

Mit Bohrungen unter der Altstadt sucht man nach Bombenblindgängern

Der Landwehrbach wird renaturiert. Dafür müssen jetzt Kampfmittelsondierungen in der Altstadt durchgeführt werden. So sucht man nach Bombenblindgängern

Über eine Strecke von etwa 1,5 Kilometern geht es in der Horizontalen unter einem Teilbereich der Altstadt her - von der Straße In der Kemnade, unter der B 235, dem Stadtgarten, dem Gondelteich und dem Erin-Park her, bis zur Herner Straße: Als vorbereitende Maßnahme für die geplante Entflechtung des Landwehrbaches erfolgt derzeit die Kampfmittelsondierung mittels eines sogenannten Uxoscopeverfahren.

Da die Trasse des Gewässers unter einem Teilbereich der Altstadt liegt, sind vertikale Bohrungen zum Teil nicht möglich oder würden sehr starke Flurschäden an Straßenoberflächen verursachen. Somit wird nun eine spezielle Messsonde horizontal unter der B 235, dem Stadtgarten, dem Gondelteich, dem Altstadtring und dem Erin-Park mit einem speziellen Gerät hergeführt, um den Boden zu überprüfen.

Untersuchung in Tiefenlagen zwischen sieben und neun Metern

In vier Abschnitten erfolgt die besondere Kampfmitteluntersuchung in Tiefenlagen zwischen sieben und neun Metern. So erfolgte die Sondierung zunächst im ersten, circa 550 Meter langen Teilstück zwischen der Straße In der Kemnade und dem Stadtgarten. "Diese erste Sondierung ist erfolgreich und ohne Fund verlaufen", berichtet EUV-Vorstand Michael Werner. "Jetzt bereiten wir die Sondierung für den zweiten Abschnitt vom Stadtgarten bis zur Widumer Straße vor."

So ist die beauftragte Firma derzeit im Stadtgarten tätig: Sie bereitet am Gondelteich eine Fläche vor und schottert diese auf, damit dort das große Bohrgerät Anfang der Woche aufgestellt werden kann.

Bereits am Samstag wurden dazu bereits vorab zehn Vertikalbohrungen niedergebracht, um auch den Einfahrtsbereich der Horizontalbohrung auf Kampfmittel zu untersuchen.

Verbindungsweg zum Stadtgarten zeitweise gesperrt

Ab Mittwoch, 27. März, wird dann der Boden im zweiten Abschnitt untersucht. Aufgrund der Arbeiten kann es vorkommen, dass der Verbindungsweg zwischen Gondelteich und Schillerstraße nur eingeschränkt passierbar ist. Der EUV und die Baufirma bitten hier um Verständnis.

Die Grünfläche im Stadtgarten wird durch Stahlplatten geschützt. Unvermeidbare Flurschäden werden zeitnah nach Beendigung der Maßnahme beseitigt. "Circa eine Woche wird die Sondierung im zweiten Abschnitt dauern", erklärt Michael Werner. Danach folgen vom Erin-Park aus die Untersuchungen im dritten und vierten Abschnitt. Die vorbereitenden Maßnahmen dafür laufen derzeit schon.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Letzter Strohhalm für Schalke-Fans? Was aus der Betrugs-Anzeige nach dem Bayern-Spiel wurde
Letzter Strohhalm für Schalke-Fans? Was aus der Betrugs-Anzeige nach dem Bayern-Spiel wurde
Levantisch - da kommen die "The Taste"-Köche ins Schwitzen
Levantisch - da kommen die "The Taste"-Köche ins Schwitzen
Schockierender Fund in England: 39 Leichen in Lkw entdeckt - „Bösartige Verachtung von Menschenleben“
Schockierender Fund in England: 39 Leichen in Lkw entdeckt - „Bösartige Verachtung von Menschenleben“
Brexit-Chaos: Johnson telefoniert mit Merkel - und stellt eine Sache klar
Brexit-Chaos: Johnson telefoniert mit Merkel - und stellt eine Sache klar
Nächster Schock: Verletzter Lucas Hernandez muss sogar unters Messer - fällt er jetzt noch länger aus?
Nächster Schock: Verletzter Lucas Hernandez muss sogar unters Messer - fällt er jetzt noch länger aus?

Kommentare