Marktplatz

Das erwartet die Besucher des Himmlischen Altstadt-Advents

An diesem Wochenende ist wieder der zweitägige Kunsthandwerkermarkt angesagt. Himmlischer Advent. Auf dem Boulevard am Markt gibt es viel Handgearbeitetes - auch Utensilo-Beutel und Taschen aus Dosen-Nippeln.

Ein Geheimtipp ist er längst nicht mehr, der "Himmlische Advent", der an diesem Wochenende in der Altstadt über die Bühne geht, aber sicher in der Publikumsgunst ganz weit oben steht. Zum vierten Mal öffnet der Kunsthandwerkermarkt seine Pforten, zum Stöbern, Staunen und Kaufen ist Samstag, 8. Dezember, und Sonntag, 9. Dezember, jeweils von 11 bis 19 Uhr reichlich Gelegenheit.

Gab es den Himmlischen Advent in den ersten beiden Jahren vor, hinter und zwischen Lambertus- und Lutherkirche, geht es in diesem Jahr zum zweiten Mal auf den Boulevard am Markt. "Das ist vom Rangieren her bei weitem nicht so kniffelig", sagt Edith Delord von Casconcept. Heimische Hobbykünstler und soziale Einrichtungen präsentieren eine Auswahl an handgefertigten Dingen.

Mehr als 20 Hütten und Stände

Mehr als 20 Holzhütten und weitere Stände - auch von Sportvereinen - gehören dazu. Kleingärtner basteln mit Kindern, bieten selbstgemachte Marmeladen, Punsch und frisch geschlagene Tannenbäume an. Es gibt Filz- und Strickarbeiten, handgearbeiteten Schmuck, weihnachtliche Deko, Leuchten, Papierarbeiten, Holzarbeiten, Backwaren, Liköre und vieles andere mehr.

An den Start geht auch wieder der Internationale Bildungs- und Kulturverein für Frauen (IBKF), der längst eine neue Kollektion gefertigt hat und dessen Räume beim Modellabel Vest an der Oberen Münsterstraße 4 aus allen Nähten zu platzen scheinen. "Wir bedanken uns bei dieser Gelegenheit herzlich für die vielen Materialspenden, die uns nach unserer letzten Modenschau bei der Seniorenunion erreicht haben", sagt Vereinschefin Ruziye Malkus. Ganz neu im Programm sind Utensilo-Beutel, die sich etwa eignen, um das Frühstück für unterwegs ganz plastikfrei mitzunehmen oder auch als mobiler Aufbewahrungsort für alles sonst, was unterwegs unverzichtbar erscheint. Den Himmlischen Advent will der IBKF auch nutzen, um an ihn gespendete Spielsachen und Kleidung weiterzureichen.

Conny Winselmann ist mit ihren neuen Kreationen, die sie in akribischer Kleinarbeit aus den Verschlüssen von Getränkedosen gefertigt hat, wieder vertreten. Die Upcycling-Spezialistin fertigt längst nicht nur Handtaschen, sondern auch alle möglichen Beutel, Rucksäcke, Hüllen für Smartphones und vieles andere an. Nach wie vor ist sie auf Sammelhilfe von Freunden und Bekannten für die ausgefallenen Stücke angewiesen. "Für einen mittelgroßen Beutel braucht es ungefähr 3000 Dosenverschlüsse", sagt sie.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Unfall an der Kreuzung "Im Knäppen"/ Brambauerstraße: Jetzt gibt es Details
Unfall an der Kreuzung "Im Knäppen"/ Brambauerstraße: Jetzt gibt es Details
Spektakuläre Flucht Bochumer Häftling bleibt verschwunden - Grobe Mängel in der JVA 
Spektakuläre Flucht Bochumer Häftling bleibt verschwunden - Grobe Mängel in der JVA 
Lobeshymnen aus England für Schalke-Neuzugang - selbst BVB-Boss Watzke optimistisch
Lobeshymnen aus England für Schalke-Neuzugang - selbst BVB-Boss Watzke optimistisch
Bottroper Ehepaar tot in Wohnung gefunden - es gibt neue Erkenntnisse
Bottroper Ehepaar tot in Wohnung gefunden - es gibt neue Erkenntnisse
Oer-Erkenschwicker (29) liegt auf einer Wiese - was er dort macht, schockiert Zeugen und Polizei
Oer-Erkenschwicker (29) liegt auf einer Wiese - was er dort macht, schockiert Zeugen und Polizei

Kommentare