Notarzteinsatz am Gleis

Bahnstrecke zwischen Castrop-Rauxel und Dortmund war am Mittwoch für drei Stunden gesperrt

Die Bahnstrecke zwischen Castrop-Rauxel und Dortmund musste am Mittwochabend wegen eines Notarzteinsatzes am Gleis gesperrt werden. Erst nach drei Stunden konnten die Züge wieder fahren.

Aufgrund der Sperrung kam es am frühen Mittwochabend zu Verspätungen und Teilausfällen auf der Bahnstrecke. Die Bahn richtete einen Schienen-Ersatzverkehr mit 30 Taxis ein, die zwischen Herne und Dortmund Hauptbahnhof pendelten.

Von der Sperrung betroffen waren die Züge der Linie S2 sowohl in Richtung Duisburg/Essen/Recklinghausen als auch in Richtung Dortmund.

Züge der Linie S2 aus Richtung Recklinghausen kommend fuhren ab Castrop-Rauxel Hauptbahnhof wieder zurück.

Erst ab 20.35 Uhr war die Bahnstrecke wieder freigegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mordkommission ermittelt, Frank Rosin im TV, Drogenfund nach Brand, Freizeittipps zum Wochenende
Mordkommission ermittelt, Frank Rosin im TV, Drogenfund nach Brand, Freizeittipps zum Wochenende
Dieser Mann will bei der Wahl 2020 den Hertener Bürgermeister Fred Toplak ablösen
Dieser Mann will bei der Wahl 2020 den Hertener Bürgermeister Fred Toplak ablösen
Warum die Waltroper Feuerwehr in Castrop-Rauxel dringend gebraucht wird
Warum die Waltroper Feuerwehr in Castrop-Rauxel dringend gebraucht wird
Ehepaar tot in Wohnung - Mordkommission ermittelt
Ehepaar tot in Wohnung - Mordkommission ermittelt
Verfolgungsjagd in Marl: Flüchtiger stellt sich der Polizei - Ermittlungen ergeben Erstaunliches
Verfolgungsjagd in Marl: Flüchtiger stellt sich der Polizei - Ermittlungen ergeben Erstaunliches

Kommentare