Unfall

Alkoholisiert durch die Kirchstraße: Auto kracht gegen parkendes Fahrzeug

Schreck um Mitternacht: Ein Dortmunder ist in der Nacht zu Samstag mit überhöhter Geschwindigkeit durch die Kirchstraße in Ickern gerast. Dabei krachte er gegen ein parkendes Auto.

Tempo 30 gilt in der Kirchstraße in Ickern. Nicht daran gehalten hat sich ein 27-jähriger Dortmunder in der Nacht zu Samstag. Er verlor die Kontrolle über seinen Ford Focus und stieß frontal gegen einen parkenden Ford Ka. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser einige Meter weiter geschoben und kam schließlich quer auf der Straße zum Stehen.

Polizei und Feuerwehr sicherten die Unfallstelle, sperrten die Kirchstraße zwischen Friedrichstraße und Kloppstockstraße und streuten Betriebsmittel ab. Nach Angaben der Polizei stand der Fahrer des Ford Focus offenbar unter Alkoholeinfluss. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein wurde eingezogen.

Verletzte hat es laut Polizei nicht gegeben, die weiteren Ermittlungen laufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Drei Punkte fürs Selbstvertrauen - SW Röllinghausen feiert  glücklichen Derbysieg
Drei Punkte fürs Selbstvertrauen - SW Röllinghausen feiert  glücklichen Derbysieg
Prozess um Rapper-Schießerei in Oer-Erkenschwick wird neu aufgerollt - aus diesem Grund
Prozess um Rapper-Schießerei in Oer-Erkenschwick wird neu aufgerollt - aus diesem Grund
Rote Ampeln überfahren und Unfall gebaut -  Fahranfänger rast Polizei davon
Rote Ampeln überfahren und Unfall gebaut -  Fahranfänger rast Polizei davon
Schade! Darum leuchtete die neue Bergbau-Landmarke in Herten nur für eine Nacht
Schade! Darum leuchtete die neue Bergbau-Landmarke in Herten nur für eine Nacht
"Rücksichtslos": Warum sich ein Waltroper ganz massiv über den V+E ärgert
"Rücksichtslos": Warum sich ein Waltroper ganz massiv über den V+E ärgert

Kommentare