Wohnungsmarkt

Frauenhaus verweist auf alarmierende Lage

Castrop-Rauxel - Es war eine Premiere - und das Gesellschaftszimmer im Café Residenz am Sonntag proppenvoll. Das Frauenhaus und sein Trägerverein "Frauen helfen Frauen" hatten zum ersten Jahresempfang eingeladen. Und verwiesen auf Probleme für Bezieher von Sozialleistungen.

Frauenhaus-Chefin Katrin Lasser-Moryson verwies auf eine besorgniserregende Entwicklung, festgemacht an den Belegzahlen der vergangenen zwei Jahre. 2016 war das Frauenhaus zu 92,68 Prozent belegt, 86 Frauen und 84 Kindern wurde dort aufgezeigt, wie sie in der Zukunft gewaltfrei leben können. 2017 waren dort 34 Frauen und 31 Kinder untergekommen, das entspricht einer Belegquote von 105,78 Prozent.

"Die deutlich höhere Verweildauer ist der Grund", sagte Katrin Lasser-Moryson. Eine Folge des Umstands, dass der Wohnungsmarkt für die Bezieher von Sozialleistungen fast geschlossen sei. Die Wohnungsbaugesellschaften als Vermieter winkten ab, wenn sie von diesem Hintergrund erführen.

Wohnung gefunden nach 32 Absagen

"Da entwickelt sich ein massives gesellschaftliches Problem", sagte Lasser-Moryson. Frauen und Kinder blieben statt der maximal vorgesehenen drei Monate viel länger. Jetzt habe eine Frau nach 32 Absagen nach Wohnungsbesichtigungen endlich eine Wohnung gefunden. Das Ganze sei nicht etwa ein Castrop-Rauxeler Phänomen, sondern auch in anderen Frauenhäusern so. "Und so paradox es klingt, je besser wir belegt sind, umso besser ist es für unsere Finanzen", so Lasser-Moryson.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Warum die Feuerwehr die Heizung im Einsatzfahrzeug volle Pulle aufdrehte
Warum die Feuerwehr die Heizung im Einsatzfahrzeug volle Pulle aufdrehte
Der Protest geht weiter - warum die Gegner der Straßenbaubeiträge nicht aufgeben
Der Protest geht weiter - warum die Gegner der Straßenbaubeiträge nicht aufgeben

Kommentare